Fröhliche Ostern

Ein schönes Osterfest

und ein paar sonnige Tage wünsche ich allen, die sich hier umschauen.

Ich habe gerade wenig Zeit zum Schreiben, bin etwas im Stress. Aber da ich mich gerne Abends mit meinen Fotos entspanne, sind einige schöne Blumenfotos entstanden. Meistens sogar von den Blumen, die ich so mit gebracht bekommen ;-) oder von meinen Tulpen, die derzeit bei mir nicht ausgehen. Ich mag diese Frühjahrsblüher in allen Farben und Formen.

Diese Blütenpracht möchte ich Euch nicht vorenthalten und so soll Euch meine Blütengalerie in diese Ostertagen begleiten.

Ein schönes Osterfest und macht das beste für Euch in dieser Zeit.

frau-doktor

P.S. Heute gibt es noch eine rote Tulpe dazu, eine Lady in Red, schon länger fotografiert, weil diese gefüllten Tulpen wirklich faszinierend sind, dann wieder vergessen und heute während des Wartens auf unseren Besuch noch bearbeitet. ;-)

Wen es interessiert, sie findet man auch in den Wallpapers in meinem Angebot, sie kann kostenlos runter geladen werden.

rote-lady

white-tulip

Fast ist es April und wieder einen Monat weiter

Ja ich muss mich leider etwas rar machen hier.
Da Leben fordert mich derzeit sehr persönlich. Was hier im WWW abläuft bewegt mich meistens eher peripher.
Dem Vater geht es nicht besser, die Mutter wird ebenso begleitet auf den Wegen, die nicht so einfach sind oder die sich nicht alleine bewältigen kann. Angst begleitet uns, wie auch die Eltern.
Alles Theoretische zum Thema Altwerden war uns bekannt, aber praktisch sahen wir das noch in weiter Ferne. So war unser Unterbewusstsein von uns programmiert, nicht von uns, nein meins.
In all den Gesprächen in diesen Tagen, hat mir jemand gesagt, nein Altwerden ist nichts für Weicheier. Ich glaube ja, dass ist tatsächlich so.
Meinem Väterchen geht es gar nicht gut und sie (die Ärzte) finden den Verursacher nicht, so werden zwar die Symptome versucht zu behandeln, aber nicht die Quelle allen Übels. Wir hoffen auf baldige Ergebnisse weiterer Untersuchungen, das endlich was gemacht werden kann.
Es würde zu weit führen weiter auszuholen, ist ja auch für meine Leser nicht wichtig, nur gibt es leider hier weniger Berichte und Bilder, da ich wenig Zeit habe.
Auch arbeitsmäßig passiert einiges, das ich nicht verpassen möchte, so ruhen meine Hobbys gerade. Selbst mein Jamie-Hund ist derzeit mehr mit Herrchen unterwegs als mit seinem Frauchen.
Der gute Familienzusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung unserer Kinder und deren Partner, macht es nur möglich, dies alles mit einem gesunden Gemüt durchzustehen und immer weiter auf das Gute zu hoffen, was immer das dann für uns sein wird.
Allen sei Dank, die sich einbringen, egal wo gerade ein Einsatz notwendig wird.
Bevor ich mich jetzt auf die Hunderunde begebe, hoffe, das ich diese dumme Zeitumstellung einigermaßen verkrafte, gibt es noch mal Frühling von mir.
Entstanden in einem Moment in dem ich mich sammeln konnte und aus meinen Bildern wieder Kraft schöpfen konnte. Gut das ich diese Bilder und dieses schöne Hobby habe ;-)

the-tulip

Die Texturen bei beiden Bildern sind von Jerry Jones aka Skeletalmess.

Euch allen eine schöne Vorosterwoche ;-)

frau-doktor

Blick auf das Schlösschen auf der Pfaueninsel

Ein neuer Monat…

… dabei war doch gerade erst Silvester oder?

Heute will ich kurz berichten, was mich gerade so beschäftigt und möchte Euch Bilder zeigen von unserem ersten “Frühjahrsausflug” im Februar.

Der letzte Artikel ist schon wieder ein paar Tage her und ich bin derzeit gerade froh, wenn ich per FB oder per Reader gerade noch so mitbekomme, was in den mir wichtigen Blogs so passiert.

Meine Gedanken kreisen gerade intensiv um das Altwerden. Nicht wegen mir, nein gar nicht ;-) aber meine lieben Eltern brauchen so nach und nach mehr Betreuung. Vor allem der Vater hat es gerade nicht so einfach und jetzt kommt es mit großen Schritten ziemlich praktisch und nicht mehr theoretisch, was wir die Kinder nicht so wahr haben wollten. Wer will schon wahrhaben, das Altern auch meistens etwas mit Krankheit zu tun hat und Folgen auch in unserer Welt ankommen.

Kaum einer denkt mit 40 Jahren daran, wie er sich fühlen wird, wenn er 85 ist und was einem bevor steht. Auch wenn das vielleicht ein Zeitpunkt wäre, wo man so manches hätte noch beeinflussen können.
Ja klar, theoretisch ist alles klar, ja auch vieles vorbereitet, aber eigentlich hat das ja noch sooo lange Zeit und plötzlich ist es da, über Nacht. Gut ist, wenn der “Sozialverband” Familie wohl funktioniert. Darüber bin ich gerade immer wieder sehr froh. Aber ich sehe auch die Angst der “Alten” darum, wie es nun werden wird mit der Pflege, mit der Betreuung, mit dem Alltag. Jetzt gilt es neben allem Praktischen auch Stimmung  zu machen und daran mit zu arbeiten, das das Glas für die Eltern halb voll und nicht halb leer ist.

Gut das die Eltern uns so geprägt haben, das wir auch hier wieder alle zusammen halten, auch unsere Kinder da mit involviert sind und das wir uns alle gemeinsam kümmern. So schnell ändern sich aber Bedingungen und ich bin froh, das wir die Sorgen auch verteilen können und ganz selbstverständlich alle an passenden Lösungen mit tun.

Diese frühe Frühlingszeit lässt mich hoffen, das mit mehr Licht und Sonne auch so manche dunkle Stunde noch mal wieder heller wird.

Wir waren gestern von der Sonne aufgescheucht und haben quasi unseren ersten Frühlingsspaziergang gemacht. Wir waren an der Havel und wollten eigentlich auf die Pfaueninsel, was aber mit Hund Jamie nicht möglich war. Er hätte nicht mit gedurft und für einen Biergartenplatz für Herrchen und Hund war es dann doch nicht warm genug ;-) . Das wird also noch mal wiederholt. Aber einem Spaziergang an der Havel entlang stand natürlich nichts im Wege und so konnte ich auch dort schöne Landschaftsfotos machen und auch das Licht einfangen, das ist mit dem derzeitigen Stand der Sonne immer sehr spannend finde. Meine kleine Fotoserie zeigt Euch unsere schönsten Momente.

Hoffen wir auf einen tollen März und freuen uns auf das Aufbrechen der Natur, im Garten geht es schon mächtig los.

Die Nachbarn sieht man jetzt auch schon häufiger wieder, was ich sehr schön finde, wir verstehen uns hier ganz gut ;-) Das Angrillen ist nicht mehr weit.

In diesem Sinne Euch allen eine schöne Woche, Sonne so viel als möglich und Tage mit viel Licht.

frau-doktor

berlinsommer

Sonntagabend – Fotos von Berlin

Gerade sind wir zurück von unserer Hunderunde. Ich überlege was ich mache,  Stricken oder PC und Fotos, oder noch etwas arbeiten an einer Kundenwebseite?

Mache ich also nichts von allem und melde mich heute hier mal wieder. ;-)

Fotografieren ist gerade bei mir aus, ich finde keine Ruhe dafür und wenn ich Ruhe habe, dann klappt das mit dem Licht wieder nicht usw. Aber gerne krame ich gerade in Fotos auf meiner Festplatte und stelle immer wieder fest, das da noch einige Schätze schlummern.

Gerade bin ich beim Sichten von Berlin-Bildern, die sollen noch unseren Hausflur schmücken. Dabei fällt mir die ein oder andere Blüte in die Hand und dann kann ich das nicht lassen und muss texturieren. Ein wenig Sucht ;-)….

ranunkel-vintage

Es ist schon wieder einige Zeit her, das ich beim Festival of Light dabei war. Aus eigentlich misslungenen Fotos musste ich nun ein wenig abstrakte Kunst machen ;-). Ich hoffe Ihr erkennt  trotzdem das es ein Berlinmotiv ist.

fernsehturm-abstrakt

Zur Erinnerung hier noch mal einige Fotos von dieser Tour, denn es war gleichzeitig unser Bloggertreffen, an das ich mich gerne zurück erinnere und wo einige persönliche Kontakte Ihren Ursprung hatten.

Schöne Erinnerungen, vielleicht schaffen wir es ja dieses Jahr auch mal wieder uns zu treffen, es würde mich freuen.

Jetzt werden ich meine Berlin-Erinnerungen mal in den Druck bringen und zu meinem Berlin-Spiegel im Flur kommen noch Berlin-Bilder. Wenn alles hängt und mal fertig ist, werde ich berichten.

Mein Schnupfen quält mich, ich gehe jetzt mal in den Couch-Modus und nehme das Strickzeug in die Hand. Lasst es Euch gut gehen, eine schöne Woche Euch allen und vor allem Gesundheit. Wir sind hier alle erst auf dem Weg der Besserung, es muss aber noch besser werden.

Es grüßt Euch herzlich

frau-doktor

winterrose

Schenken und Geschenke

Es geht um meine Geschenke-Kleinigkeiten, um Pinterest, wo ich meine Ideen und Anregungen sammle und um das was ich gerade so erschaffen habe.

Nun, mein Kleinigkeiten – Aufruf brachte nicht solche Resonanz, wie ich mir erhofft hatte, aber es gab jetzt auch auf FB diesen Aufruf per Beiträge und so gehe ich einfach davon aus, das sich viele beteiligen und ich werde aus der Vielzahl meiner Ideen für Sigrid und Sibylle etwas aussuchen.
Ich habe mir vorgenommen, auch die lieben Menschen um mich von Zeit zu Zeit und bei Gelegenheit mit Kleinigkeiten zu überraschen. So freue ich mich über das Verschenken, den Spaß die Geschenke selber zu machen und über die Freude des Beschenkten. Ich gehe einfach davon aus, das sich dieser freut. ;-)
Wenn ich mich also nicht um die Kleinigkeiten des Lebens, wie Wäsche bearbeiten und Aufräumen oder Putzen kümmern muss, dann mache ich mir jetzt Gedanken über kleine Geschenke die mir schon beim anfertigen Spaß machen.
Ich habe ja viele Hobbys, von Stricken, fotografieren, Fotos digital bearbeiten, bis hin zum Marmelade kochen, geben diese Hobbys auch viele Möglichkeiten für kleine Geschenke her.

In diesem Zusammenhang muss ich noch einmal über die Social Plattform Pinterest schreiben. Das wird zu meinem besten Sammelplatz für Ideen zum Selbermachen, für Strickmuster, für viele, sehr viele inspirierende Fotos, für Rezepte, schlaue Sprüche, Tutorials zur Fotografie und vieles mehr. Es ist einfach genial, wenn man, wie ich auf Bilder fixiert ist. Ich merke mir Bilder immer eher wie Text oder Zahlen und so sammle ich dort in meinem Account alle Bilder die mir wichtig sind. Oft ist es ja so, dass selbst interessante, wichtige Texte mit Bildern ergänzt werden und so kann ich das alles prima wiederfinden, wenn ich es dort abgelegt habe.
Gestern ist mir beim Pinnen der Bilder aufgefallen, das Pinterest schon anhand der Bildbeschreibungen versucht die Bilder, die ich pinnen möchte in meine Kategorien einzuordnen. Ich habe bewusst auf die Vorschläge geachtet und es war eine sehr gute Trefferquote gegeben.
Ich merke mir also keine Texte und Links mehr, sondern Bilder, fällt mir viel leichter ;-). Der Fundus auf Pinterest ist unerschöpflich. Jeden Tag aufs Neue freue ich mich auf die Vorschläge, die ich aus meinem Freundeskreis und von Pinterest erhalten. Anhand meiner eingerichteten Borde kennt Pinterest natürlich meine Vorlieben und bietet mir jeden Tag neue Pins an. Ich finde das dort sehr inspirierend und irgendwie weniger aufdringlich wie auf anderen Plattformen. Das ist allerdings ganz subjektiv von mir.
Wer möchte kann sich gerne bei mir auf Pinterest umschauen, auch neue Bilder von mir werden dort vorgestellt.
Ich habe zwar nicht viel neu fotografiert, wenn mir das Fernsehprogramm aber nichts gefällt oder der GöGa was sehen möchte und ich nicht, dann gehe ich digital malen.

So damit Ihr aber hier auch noch etwas zum Ansehen habt, meine letzten Arbeiten Digital Art. Neben dem Artikelbild gibt es noch 2 weitere Bilder zu sehen. Ich war in Anbetracht von Grau in Grau, sehr auf Farbe aus.
Meine digitale Bearbeitung war in Lightroom, auf meinem Tablet mit Snapseed (Google App) und dann noch in Photoshop mit verschiedenen weiteren Texturen.
Ich wollte dabei mehrere Sachen ausprobieren, auch wie ich die Fotos z.B. zwischen den verschiedenen Anwendungen zwitsche.
Da spielen für mich noch Dropbox und die Icloud eine Rolle, da ich mit Lightroom nur lokal arbeite.
Sicher hat da jeder so seinen Workflow, meiner ist auch noch nicht optimal und ich überlege schon länger ob ich mich bei Adobe einkaufe, aber ich weiß noch nicht, wie ich meine alten gesammelten Texturen, Pinsel und Actionen dann noch nutzen kann, damit muss ich mich noch beschäftigen.
Das ist dann aber wirklich wieder ein ganz anderes Thema.
Heute zeige ich Euch Ranunkeln, sie gehören zu meinen Lieblingsblumen und ich habe sie schon in vielen Varianten verarbeitet. Heute mal etwas anderes, fast schon abstrakt. Aber schaut selbst.

ranunkel-gerahmt

Die andere Variante nun ganz anders, zart und weich, der Fokus liegt auf der Farbe dieser tollen Blüte.

red-lady15

Einen schönen Sonntag Euch allen, vielleicht in Weiß oder wie bei uns, ganz ohne Schnee. Die Farben leuchten ;-)

frau-doktor

kleinigkeiten

Kleinigkeiten die das Herz erwärmen…

Geschenkezeit ist um, aber irgendwie fühle ich viel Unruhe in mir, bei all dem was um uns derzeit so passiert.
So fand ich die Idee bei Frau Chinomso einfach super und da ich gerne Glück verschenke, bin ich mit dabei.
Die gute Frau Tonari ist auch dabei und ich hoffe es sind noch mehr, die diese Idee toll finden. Ich finde es jedenfalls ein wirklich schöne Sache und bin gespannt, wer hier das Samenkorn aufgreift.
Schafft Euch Glücksmomente so wie ich sie mir verschaffe, weil ich gerne etwas verschenke ;-)
Die Spielregeln sind einfach:
Die ersten 5, der Blogger, die hier in den Kommentaren zu diesem Beitrag Interesse anmelden, erhalten von mir im Laufe des Jahres 2015 eine kleine Überraschung zugeschickt. Sind es mehr als 5 Blogger bis zum 15.Januar 23.59 Uhr entscheidet das Los.
Etwas Kleines, Schönes, vielleicht Selbstgemachtes und es soll dem Beschenkten ebenso Freude machen, wie mir beim Verschenken. Verraten wird hier nichts. Und auch wann welche Sendung raus geht, das bleibt geheim. Das kann sich über das Jahr verteilen oder bald sein.
“Beschenkt wird, wer auch beschenken möchte. Interessenten nehmen das Blog-Aktions-Samenkorn von hier mit und legen es auf gleiche Weise in ihrem Blog in fruchtbaren Boden, auf dass es dort wachse und gedeihe und sich vermehrt.”(von Frau Chinomso ist der Satz)
Ich habe schon viele Ideen und bin gespannt, wer noch so mitmacht.
Das ist doch mal ein sehr schönes Schneeballsystem ;-)

Damit Euch allen einen tollen Sonntag und hoffentlich keine Sturmschäden.

frau-doktor

snowrose

2015 – es geht los

Bevor morgen das neue Jahr mit der Arbeit weiter geht, heute noch ein paar Gedanken hier dazu.

Ich wünsche allen das beste für 2015, das beste was ihnen passieren kann, was sie sich wünschen und wofür sie bereit sind zu kämpfen.

Über eines sind wir uns einig, wir müssen selbst dafür sorgen, das sich Wünsche erfüllen. Was sind denn eigentlich unsere Wünsche und wenn sie sich erfüllen, machen sie uns glücklich???
Gar nicht so einfach diese Fragen. Immer wieder die Frage, sind es die richtigen Wünsche oder wissen wir eher nur was wir nicht wollen?
Wie oft haben wir was gewünscht, was uns gar nicht zufrieden gestellt hat. Wir dachten nur, wir sind dann zufrieden. Hatten wir es dann, stellte sich aber nicht wirklich Zufriedenheit ein.

Ich habe mich entschieden nur kleine umsetzbare Wünsche zu haben, erreichbar und später dann die nächsten Schritte zu planen.
2015 muss ich schaun, das ich eine Verlängerung meines Arbeitsvertrages bekomme, das hat für mich oberste Priorität. Vielleicht ergibt sich da ja noch eine neue Aufgabe, ich bin aufgeschlossen dafür, ich bin offen und werde alle Sinne arbeitsseitig darauf richten.

Wenn es dann auch noch klappt mit einem kleinen Urlaub, egal wohin, mit dem GöGa und unserem Jamie, dann habe ich schon viel erreicht.
Jetzt wünsche ich mir einfach schon mal etwas für den GöGa, obwohl ich es nur bedingt beeinflussen kann, nämlich bessere Gesundheit wie im letzten Jahr und das er weiterhin dafür etwas tut. Jetzt ist er nämlich jeden Tag mit dem Hund unterwegs und kann wieder besser laufen, ohne kalte Füße und anderen Schwierigkeiten. Er hat gute Chancen auf Besserung dieser Situation, wenn er da nicht aufgibt.

Meinen Wehwehchen werde ich auf den Zahl fühlen und mit meiner Ärztin mal reden, was wir noch machen können und Sport steht auf dem Programm, moderat, kein Stress, einfach mehr bewegen.
Man kann ja Altern nicht aufhalten, aber verzögern und angemessen in gute Bahnen lenken, das ist so mein Ziel, wobei hier ja mehr der Weg das Ziel ist ;-)

Ich freue mich auf meine Hobbys, wann immer ich Zeit und Geld ;-) dafür habe, werde ich daran arbeiten.
Meine Kamera, meine Stricknadeln, die Tiere oder der Garten, alles zu seiner Zeit, ich freue mich darauf auch 2015.

Ein wenig Schnee darf auch noch mal kommen, nur wegen dem Fotografieren, an einem schönen Wochenende ;-)

wintergebilde

Das Wetter können wir nicht beeinflussen und das ist auch gut so… Nutzen wir es, wie es uns Spaß macht, mit der richtigen Bekleidung draussen oder mit anderen tollen Ideen, die wir indoor verwirklichen können, ganz wie es beliebt.
In diesem Sinne, eine tolle neue Woche, was immer Ihr vorhabt und ein tolles 2015 mit allem, was es zu bieten hat.

frau-doktor