Alina, Flussschifffahrt, Schiffsreise, Phönix, Köln, Urlaub, Frau Doktor,

Diese Woche begann mit einem erste Arbeitstag

…nach dem Urlaub. So langsam muss ich mich wohl wieder an den Alltag gewöhnen.

Wir haben viel gesehen, sind sehr verwöhnt worden und haben uns wirklich gut erholt, wenn auch positiver Stress dabei war. Jeden Tag an einem anderen Ort, faszinierende Städte, eine tolle Schiffscrew. Ich weiß genau das wir das wiederholen.

Unser zweiter Urlaub auf dem Schiff, auf dem Flussschiff. Es ist sehr erholsam, wenn die Landschaft an einem vorbei rauscht, eine angenehme Stimme auf Besonderheiten der Umgebung aufmerksam macht, dabei eine Tasse Kaffee, Cappuccino oder andere „heiße“ Getränke vor einem stehen und nette Menschen um einen sind. Die Menschenmenge ist überschaubar auf so einem Flussdampfer, das genau finden wir so angenehm. Auch an das Schlafen bei leichtem Motorengeräusch habe ich mich gewöhnt. Nach 2 Nächten vermisst man es schon, wenn mal in einer Schleuse alles ruhig wird 😊

Viele Fotos sind entstanden und ich habe diesmal wirklich überwiegend mit dem Smartphone fotografiert. Eigentlich habe ich dabei ein schlechtes Gewissen, aber die Kamera war mir zu schwer und die Fotos von der Kompakten unterscheiden sich kaum von denen des IPhones. Außerdem war der Plan über Instagram quasi ein Bildtagebuch zu führen. Was ich nicht dabei bedacht habe, das mein Datenvolumen intern nicht dem im Ausland entsprach und dann gab es Probleme. Einziger Nachteil auf dem Schiff war ein sehr teures WLAN und das auch noch mit einer niedrigen Bandbreite, also musste das alles warten, bis ich wieder in Deutschland war. Das nächste Mal muss ich mich darauf also besser vorbereiten 😊.

Jetzt bin ich noch dabei alle Bilder zu sichten und auch etwas nachzuarbeiten. das Smartphone zeigt mir auch prima an, wo sie gemacht wurden und so habe ich dank GPS gleich Ort und Datum dabei und kann nichts verwechseln. Da die Tage kürzer werden und die Abende länger werde ich demnächst auch Zeit für ein Fotobuch finden, das habe ich mir fest vorgenommen 😊

Noch etwas finde ich gerade toll, nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub und Ende des Monats geht es auf Verwandtenbesuch nach London. Was freue ich mich, bin sehr gespannt, da war ich noch nicht. Erste Bilder unserer Reise folgen und es wird Fortsetzungen geben. Also auf in den September, nach diesem Wahnsinns-Sommer.

Eure Frau Doktor

P.S. Ein kleiner Ausblick auf die Fotos unserer Schiffsreise – übrigens alle mit dem Iphone fotografiert. Ein wenig schlechtes Gewissen, aber ich bin mit der ersten Ausbeute sehr zufrieden. Viele tolle Erinnerungen, schon beim Bearbeiten 😉

Wie Ihr sehen könnt, so richtig blauen Himmel hatten wir selten, das war für die Stadtbesuche gar nicht so schlecht.

 

Advertisements

Es ist noch nicht lange her…

da war es noch ein bisschen Sommer und auch schon Herbst. Ich hatte Urlaub und ganz fest auf meinem Plan stand, das ich meinen Arbeitsweg einmal im Urlaub fahre und überall anhalte und Fotos mache, Fotos von unserer wunderschönen Gegend. Jeden Morgen freue ich mich, wenn ich nach Potsdam zur Arbeit fahre. Ich genieße es dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Es gibt unzählige tolle Sichten auf Potsdam und Umgebung und meine Sicht auf meinem Weg zur Arbeit wollte ich Euch zeigen. Gerade im Sommer habe ich das immer wieder genossen, aber entweder war es zu heiß oder ich hatte wie so oft keine Zeit und so sind keine Sommerbilder entstanden. Genauso liebe ich aber auch den Herbst und so konnte ich im Urlaub endlich losschlagen und bin früh aufgestanden, um vom Morgennebel noch etwas einzufangen. Nun führen ja viele Wege nach Rom, nein nach Potsdam 😊 In diesem Fall führte der Weg von Stahnsdorf, über Kleinmachnow nach Berlin – Zehlendorf, Wannsee über die vielen bekannte Glienicker Brücke nach Potsdam. Dort in der Berliner Straße ist dann auch unser Büro.

Meine Fotopunkte waren der Wannsee und dann noch vor der Glienicker Brücke Links ein wunderschöner Park direkt am Glienicker See gelegen mit Blick auf den Babelsberger Park. Dort gab es dann einen tollen Blick auf Potsdam. Mehr habe ich an diesem Morgen nicht schaffen können. Es war ein toller sonniger Herbstmorgen mit genialen Lichteffekten im ersten buntem Laub. Aber seht selbst.

In den nächsten Tagen wird es gleich weiter gehen. Ich habe viel erlebt in den vergangenen 3 Wochen und einiges an Bildern zum Zeigen.
Leider streikt gerade mein PC, das iPad ist schön, aber nicht immer so flexibel, wie ich möchte. Das wirft mich gerade zurück, ein neuer PC muss erst beschafft und aufgesetzt werden, schöner Mist. 😣😣

In jedem Fall Euch allen ein schönes Wochenende und vielleicht sehen wir mal wieder die Sonne 😊

frau-doktor

Bloggertreffen und Fotowalk mit Freunden

Wo wir waren? Das könnt Ihr sicher durch mein Foto erraten oder?
Der 4.August und Frau Tonari hatte eingeladen. Toll, wirklich toll und es hatten sich dann auch einige langjährige Bloggerfreunde eingefunden. Danke Frau Tonari für die Initiative.
Einige der Teilnehmer konnte ich wiederholt real umärmeln, wie toll. Es war ein Wiedersehen nach 4 Jahren und andere waren das erste Mal dabei und es war super sich auszutauschen, gemeinsam unterwegs zu sein und jetzt auch gemeinsam die Fotos auszutauschen.
Hinterher haben wir dann noch bei Zenner den Sonntagsnachmittagstanz beobachtet und ein Schwätzchen gehalten, sich näher kennengelernt oder das ein oder andere noch mal weiter gefragt. Es war wirklich eine ganz nette Truppe und einfach schöööön der Tag.
Unser Thema war der Spreepark im Plänterwald oder was davon noch übrig war. Wer sich für die traurige Geschichte interessiert, findet alles Wissenswerte auf der Webseite. Wir hatten das Vergnügen den Christopher Flade live zu erleben, leider mit weit mehr als 50 Leuten, da war dann nicht immer alles angekommen oder wir waren noch beim Fotografieren und die Geschichten gingen schon weiter. Er hat das aber wirklich interessant und mit viel Herz rüber gebracht und so manche Geschichte wird noch eine Weile in meinem Kopf spuken. Aber nun los mit meinen Fotos, nicht wenig, aber es fehlen noch Motive. Aber schaut zu unseren anderen Teilnehmern und Ihr habt einen Gesamtüberblick.
Erste Berichte und Fotos habe ich schon bei Biggi im Synchronuniversum, bei Wolf im Nordostuniversum, bei Frau Eff, bei MoRi aka Mohrle in Bildern, bei Frau Tonari brandheiß und unter Pontons Brücken ganz aktuell gefunden. Wer noch mit war? Ich freue mich die Kathrin kennengelernt zu haben, ganz super interessant ihre Berichte von der Makrofotografie unter Wasser, war wirklich spannend. Einer unserer wenigen männlichen Teilnehmer 🙂 Herr Vilmoskörte, nicht zu vergessen unsere Clara Himmelhoch und Berlin Metropolis. Für mich ganz neu waren mit dabei Herrn & Frau Ackerbau, die leider keine Zeit hatten, mit uns noch weiter zu schwatzen. Aber bestimmt beim nächsten Mal 🙂
So und jetzt endlich meine vielen Bilder 🙂

So für heute ist damit Schluß, aber sicher werde ich dran noch digital weiter Malen, heute war das die Fotoreportage 🙂
In diesem Sinne alle eine schöne Woche.
fraudoktorunterschrift

Wir fahren mit der Eisenbahn

Ein ereignisreiches Wochenende ist so gut wie zu Ende, ich bin ziemlich müde.
Trotz des schlechten Wetters waren wir gut unterwegs. Samstag eine Geburtstagsfethe und Sonntag auch in Familie, aber mit der Eisenbahn. Ja wir waren mit der Familie auf Tour. Wir haben Zuwachs in der Familie und der Nachwuchs ist ein kleiner Eisenbahner. Den Opa hat er damit voll in der Tasche und mit ihm eine Modelleisenbahn. Nichts ist besser wie Eisenbahnen. Kaum ein Auto, Bus oder LKW kann nur annähernd ein solches Interesse hervorrufen.
So wurde von der langen Hand der Mutti und Omi vorbereitet, eine Fahrt mit einer historischen Eisenbahn organisiert und ich war dafür auch schnell zu überreden, konnte ich endlich mal etwas anderes wie Blümchen fotografieren.
Dieses Event war dann bei dem heutigen Wetter in unserer Region genau das richtige. Wir saßen trocken und konnten raus sehen. Zwar hätten Sonnenstrahlen die Sicht verbessert, aber an der Kamera reichte dann das Hochdrehen der ISO-Zahl und da mir klar war, das es mehr Schnappschüsse werden, habe ich auch mal auf eine Teilautomatik geschaltet, was sich als sehr praktisch erwiesen hatte.

Es ging am Potsdamer Hauptbahnhof los und weiter über Golm, dort gab eine Umkopplung der Dampflok, dann ging es weiter in Richtung Michendorf, über den Templiner See, an der Seddiner Güterbahnhof vorbei wieder nach Potsdam rein. Wie gesagt, mit ein paar mehr Sonnenstrahlen wäre alles noch schöner gewesen, aber wichtig war die Eisenbahn 🙂

So und zum Schluß noch eine Karte, damit Ihr wisst wo es lang ging:-) Eisenbahn-Route

Euch allen eine schöne Woche, unbedingt weniger Wasser und allen die mit dem Wasser zu kämpfen haben, wünsche ich Kraft und Durchhaltevermögen.

Eure fraudoktorunterschrift

Wenn es um Tiere geht….

ja diesmal zeige ich Euch Fotos von Tieren, die wir auf unserer Dubaireise getroffen haben.
Wir waren in keinem Dschungel, sondern Meer, Wüste und die Stadt waren unsere Aufenthaltsorte. Was wir also am meisten getroffen haben, waren die Vögel. Mit anderen Farben als bei uns, aber im Verhalten schon manchmal unseren Spatzen sehr ähnlich.
Was mir fotografisch nicht gelungen ist, sind die Fische. Fische im Aquarium war die Aufgabe, da hatte ich aber nichts zum vorzeigen 🙂

Tierisches von Frau Doktor 🙂