Ein Tag in den Tulpen

Kaum aus dem Urlaub zurück, gab es eine Einladung zum Frühstück im Britzer Garten zur „Tulipan“ – der alljährlichen Tulpenausstellung.
Ich bin schon immer ein Tulpenfan egal in welcher Form. Auch bei meinen Bildern gehören Tulpen in allen Farben und Variationen zu den meist fotografierten Motiven.
Die Variationen sind unwahrscheinlich und einmal auf der „Tulipan“, muss man im nächsten Jahr wieder hin. Wir haben im Garten ja auch viele Tulpen, aber diese bunten Flächen machen gute Laune und die Formen sind einfach nur beeindruckend.
Dieses Jahr ist es hier immer noch sehr kalt und dadurch bleibt die Tulpenpracht noch länger erhalten. Es war einfach toll, wenn auch ganz schön kühl und wenig Sonne.
Heute lade ich Euch ein zu einem kleinen Rundgang auf die „Tulipan“. Unsere Reiseerinnerungen aus dem Urlaub sind 300 Fotos, die wollen erst einmal zu Büchern verarbeitet werden und dann gibt es dazu hier auch immer wieder Berichte.
Heute geht es erstmal in den Britzer Garten in Berlin – in die Tulpen.

Ich hoffe es hat Euch Spaß gemacht. Beim nächsten Mal geht es zum Rhein.
Bis dahin viele Grüße
Eure Frau Doktor

Tulpen – Tulips, Studien im Märzwinter

Tiefster Winter, strahlender Sonnenschein und heute Abend zeitweise kein oder ganz schlechte Internetverbindung.
Vielleicht brauch ich auch bald Rauchzeichen, um mich zu verständigen. Immer wieder diese schlechte Verbindung hier und immer wieder Versprechen, das zu ändern!!
Es wird wohl nicht der neue Papst die Ursache für die Netzüberlastung sein?
Aber wie auch immer, so sind heute einige Tulpenstudien entstanden, das ich am Wochenende so einen schönen großen Tulpenstrauß geschenkt bekommen habe. Also Glücksmomente bei der Bildbearbeitung, nach den Glücksmomente bei dem Blumengeschenk und die Glücksmomente beim Bearbeiten von diesen Bildern und der Freude über die Ergebnisse. Ich möchte Euch hiermit mal teilhaben lassen an meinen GLÜCKSMOMENTEN. 🙂
Heute stelle ich Euch aber mal die Ausgangsbilder und das Endergebnis gegenüber und so könnt Ihr dann auch ein wenig die Bearbeitung nachvollziehen.
Wer dann noch Fragen hat, dem stehe ich gerne zur Verfügung.

Für den Frühling und endlich etwas mehr Wärme…

Das Tulpen zu meinen Lieblingsblumen zählen, weiß der ständige Leser hier und für alle die nur ab und an mal da sind und Tulpen ebenso mögen, hier noch ein paar Links zu meinen Artikeln.

Tulpen-Studien schon im Januar
Warum ich Blümchen so gerne fotografiere, auch hier gab es viele Tulpen zu sehen,
Gelbe Tulpen gab es schon 2012,
und bei der Blogparade der BlümchenMakros waren auch Tulpen dabei,
nicht zu vergessen eines meiner Lieblingsbilder, die Weißen Tulpen mit einem kleinen Gedicht von mir.
Das soll es erst einmal gewesen sein.

Eine guten Endspurt zum Wochenende und bis bald.

fraudoktorunterschrift

Heute gibt es Tulpen-Studien

Montags Blumen, eingeladen von Frau Herzlich … ich greife heute vor auf die Montagsblümchen und erzähle eine Katergeschichte.
Aber der Reihe nach.
Da sich mein Katertier gestern das Fell aufgerissen hat, musste ich meinen Plan heute umwerfen. Eigentlich wollte ich mit dem Sohn Auto probefahren. Aber das Katertier musste dem Doc vorgestellt werden. Er blutete nicht, aber ein großen Schlitz klaffte im Fell, so konnte es nicht bleiben. Also heute zum Tierarzt und was soll ich sagen, Nähen mit Narkosen war angesagt, also musste ich ihn dalassen und warten.
Kater Tom der Träumer Im Dezember der Hund jetzt der Kater, irgendwie ist der Wurm drin. Sonst hatte ich in den letzten Jahren kaum Ärger mit den beiden. Aber das müssen wir jetzt wohl durch.

Tulpen gehören zu meinen Lieblingsblumen und heute war Sonne. Endlich durfte die Kamera mal wieder raus genommen werden. Da ich auf den Kater warten musste, hatte ich Zeit zum Fotografieren und bin dann sogar noch die letzte Strecke mit Probe gefahren.
Dann bei der Durchsicht der Fotos heute Nachmittag, viele Versuche nachträglich mit Lightroom zu variieren. Es hat mich nicht überzeugt. Ohne Texturen fand ich sie langweilig. Bei spontanen Fotos sehe ich oft nur das Licht und vergessen Hintergrund oder die Lichtrichtung. Eben mehr spontan und weniger mit Durchdenken 🙂
Also wieder ran an meine Texturensammlung aus alles Welt und das ist dann raus gekommen.
Verschiedene Lichtverhältnisse, verschiedenen Texturen und ganz verschiedenen Techniken die ich angewendet habe. Träumt mit mir ein wenig von Frühling, Sonne, schönen Blumen und Farben.

Tulpen - Frühlingsboten im Januar

Sonnenboten Tulips

tuliplady

Damit wünsche ich Euch einen schönen Sonntag, einen schönen Wochenanfang.

Zum Schluß noch mal die Bilder in der Galerie für die größere Betrachtung 🙂