London – erster Rückblick

Der schöne Herbst, viel Lesen zur Entspannung nach stressigen Wochen durch defekten IT-Systemen, Release von Standardsoftware, nicht ganz ohne Probleme und das unbedingte Ziel endlich eine Webseite, an der ich schon länger arbeite, fertig zu stellen, all das hat mich bis heute davon abgehalten meine Erlebnisse des London Besuches zu zeigen. Aber es geht uns ja nichts verloren und ich kann Euch jetzt nach und nach von unseren Reisen in diesem Jahr berichten.
Ende September, Anfang Oktober ging es nach London, mit meiner Mutti und quasi zu einem Verwandtenbesuch. Omas Enkeltochter, meine Nichte, arbeitet und wohnt in London und da sie nicht mehr lange dort leben wird, wollten wir sie dieses Jahr unbedingt noch besuchen. Flüge waren dann irgendwann gebucht und ich machte mich schon mal schlau, was ich unbedingt sehen wollte. Mit meiner Nichte wurde geskypt und schon mal besprochen, was sie für uns vorab schon organisieren wollte/konnte. Ich freute mich schon sehr und war auf diese tolle Stadt sehr gespannt. Viele meiner Bücher spielten in London und so hatte ich schon einige interessante Orte die ich gerne besuchen wollte. Es gab also dann schon einen groben Plan für diesen Besuch. Neben einem Besuch des Buckingham Palace, stand ein Besuch in Notting Hill, der Portobello Road und des Portobello Marktes auf dem Plan. Ein Blick aus dem Sky Garden auf London war geplant und dann gab es da noch viele Tipps und Vorschläge unserer Gastgeberin.
Schon die Anreise war gigantisch, denn wir landeten in London – City, hatten geniales Wetter und der Blick auf London war dabei schon traumhaft.
Diese gigantische Stadt, von der Themse durchzogen, von der Sonne bestrahlt, schon bei dem Blick aus dem Flugzeug gab es ganz viele AAAAhs und OOOhs.
Wir wurden abgeholt, lernten gleich erste Schritte bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und waren dann ziemlich schnell in unserer Wohnung. Dort gab es dann die nächsten AAAAhs und OOOOhs. Diese Wohnung war toll und lag auch wirklich in einer genialen Umgebung. Ein altes Hafenviertel wurde hier wieder aufgebaut und mit vielen neuen Hochhäusern bebaut, ein modernes Bankenviertel, mit einigen tollen Wohnungen in der Nähe. Bei so schönem Wetter, wie wir es hatten, waren die Aussichten und Ansichten immer wieder toll. Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge jeden Tag von neuem, wirklich genial. Ein wenig konnte man schon in meinem Instagram Account sehen, aber hier gibt es eine weitere Galerie von den Millwall Docks, nahe der Canary Wharf, wo dann auch die U-Bahn losfuhr, die uns oft in die Stadt brachte.

Sonnenuntergänge oder Sonnenaufgänge aus der Umgebung unserer Wohnung

Aufnahmen aus unserer Wohnumgebung am Tage

Ich habe die Fotos alle mit dem Iphone gemacht und mit Snapseed nachgearbeitet.
Ja klar gibt es da das Rauschen auf den Nachtfotos und nicht immer sind die Schärfen optimal, aber ich denke sie sind prima für unsere Erinnerungen, das ist am wichtigsten.

Wir sind viel zu Fuß unterwegs gewesen und so haben wir wirklich viel mehr gesehen. Was wir nicht erlaufen konnten, wurde mit Bus, Schiff, S-Bahn, U-Bahn befahren. Geniales Wetter hat uns die Tage so besonders gemacht. Meine Füße waren bald durchgelaufen ;-). Durch die Aktion des Tages, konnten wir wunderbar schlafen und nächsten Tag ging es zu unseren nächsten Zielen.
Das zeige ich Euch dann in den nächsten Beiträgen.
Jetzt kommt erstmal gut durch den November. Ich gebe mir Mühe das es nicht so lange dauert bis zu den nächsten Bildern 😉
In diesem Sinne, viele Grüße
Eure Frau Doktor

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “London – erster Rückblick

    1. Frau Doktor

      Diese Mischung aus alten Hafengebäuden und Wolkenkratzer, dazwischen das Wasser, es war wirklich beeindruckend, das ganze Viertel und die Nähe zu Greenwich, doch davon dann im nächsten Artikel 😊

    1. Frau Doktor

      Ich war das erste Mal dort, meine Nichte arbeitet und lebt dort noch. Durch den Brexit wird die Firma nächste Jahr nach Paris gehen. Habe ich also gleich auch die Gelegenheit mir Paris auch anzuschauen. Aber London ist einzigartig und ich finde Städte mit so viel Wasser rundum auch sehr beeindruckend. Aber ich schriebe da noch mehr in meinen nächsten Berichten 😊

    1. Frau Doktor

      Wir waren fast 7Tage in London, da hatten wir etwas mehr Zeit und auch die bekannten Bilder habe ich noch liegen, kommt später 😉 und lustig das wir fast gleichzeitig über die gleiche Stadt berichten.

  1. Liebe Marion, schon allein das Headerfoto ist eine einzige Wucht. Und dann habe ich nach und nach die einzelnen Galerien angesehen. Ein wenig erinnert mich London schon an Manhattan, obwohl ich an beide Städte nur wenig Erinnerungen habe, obwohl ich jeweils einmal dort war, auch in Paris, wo du ja bald hinfährst.
    Schön, dass ihr so ein Traumwetter hattet.
    Liebe Grüße von Clara

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Clara, durch das tolle Wetter war natürlich alles noch besser wie erwartet. Es geht dann ja noch mal weiter mit den Ansichten und Aussichten 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.