Eine Hälfte ist rum…

Der erste Monat im neuen Jahr ist zur Hälfte vorbei. Schon wieder ist eine Menge passiert.
Die Zeit rennt genauso weiter wie im alten Jahr.

Was passiert in diesen Tagen so…

Arbeitsmässig ist der Plan für das neue Jahr ganz schön voll und ich bin schon sehr gespannt, wie alles so laufen wird. Ich finde es einfach spannend, wenn so viel neues auf einen zu kommt, auch wenn es ganz sicher nicht einfach wird und 37 Tage Urlaub werden mir helfen, die richtige Balance zwischen Arbeit und Erholung zu finden. 😉

Familiär bringt schon der Januar fast jedes Wochenende einen Familiengeburtstag und das geht so weiter bis zum Sommer. Auch hier wieder ein 90igster und ein 18ter, ein 60igster und viele dazwischen, die gefeiert werden wollen. Gut das wir diese tolle Familie um uns haben.

Ich habe wieder Spass an mehr Nachrichten per Twitter, sehr gerne bin ich auf Pinterest, ich gebe zu Facebook kommt manchmal zu kurz. Viel lieber lese ich derzeit in Blogs, wenn ich es auch noch nicht immer schaffe mit dem Kommentieren. Aber das wird auch noch, bin nur zur Zeit noch dabei an Webseiten zu arbeiten, wo ich noch bei der Betreuung unterstütze, die jetzt am Jahresanfang aus verschiedenen Gründen mehr Aufmerksamkeit brauchen.

Was mich umtreibt…

Was mich umtreibt sind Idioten die Webseiten kaputt machen, hacken und einfach nur anderen Ärger machen, ohne Sinn und Verstand. Es macht mich wütend und so machtlos. So passiert einer Bekannten, die ich mit ihren Webseiten unterstütze.

Technische Geräte, die kaputt gehen…. gerade fängt es an hier bei uns, wobei der Göga wenigstens meinen Lieblingskaffeeautomaten retten konnten 😉

Tagesnachrichten in allen Varianten… 😦

Was mich noch umtreibt, ist einfach zu wenig Licht in meiner Freizeit. Ich komme kaum dazu mal meine Kamera in die Hand zu nehmen. Das geht vermutlich nicht nur mir so, auch andere Fotografen teilen ja mein Schicksal, zumindest viele Naturfotografen. Ich habe nun am meisten Spass an natürlichem Licht. Die längste Zeit hat aber auch das gedauert und jeder Tag hat wieder ein wenig mehr Licht.

Was läuft fotografisch…

Ins Auge gefasst habe ich dieses Jahr die Teilnahme an Paleicas Projekt „12 magische Mottos“, im Januar mit dem Thema Schilder & Schriften, mal sehen ob ich das jetzt hin bekomme.

Heute Mittag gab es endlich mal wieder ein bisschen Sonne und mit meinem Makro bin ich mal kurz durch den Garten gelaufen, dabei gleich mit meinem Jamie gespielt. Beim Brötchen holen heute morgen, hatte ich schon mal nach Motiven Umschau gehalten 😉
Der Schnee war allerdings noch nicht angekommen und so sind Winterstrukturen ohne Schnee entstanden. Heute Nachmittag konnte ich sie dann gleich verarbeiten und ich kann Euch schon meine ersten Ergebnisse zeigen. Sie werden sich gut auf Leinwand machen, das muss ich unbedingt mal ausprobieren.
Gerade schneit es aber bei uns, vielleicht kann ich morgen mit Schnee Makros ergänzen.
Hier nun meine texturierten Winter- Garten- Impressionen, eine erste kleine Serie.

Was sonst noch so läuft, ich werde berichten.
Bleibt alle schön gesund, eine schöne Woche.

Eure
fraudoktorunterschrift

 

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Eine Hälfte ist rum…

    1. Frau Doktor

      Ich war mit der Mutter noch auf dem schön verschneiten Südwest Kirchhof, das war wirklich super schön, dieser verschneite Wald. Es war irgendwie cool dort auch Wege zu finden, die noch keine Spur hatten 😉 Jamie war dann der erste mit seiner Spur 😉 Bilder gibt es davon später.

      1. Der Südwest Kirchhof ist ein wunderbarer Ort zu allen Jahreszeiten. Meine SchwieMu hat dort nun einen Platz, der mir sehr gut gefällt. Vielleicht wird er auch mal unserer.

  1. Alle Fotobearbeitungen sind wunderbar, liebe Marion, aber das letzte Foto hat es mir besonders angetan.
    Da hätte ich ja heute mit einer Bekannten auch über diesen schönen Friedhof laufen können – wir waren stattdessen an der Glienicker Brücke und sind am Wasser lang gelaufen.
    Eine schöne Woche wünscht dir
    Clara

    1. Frau Doktor

      Die Gegend um die Glienicker Brücke mag ich auch sehr. Aber dieser Waldfriedhof war bei Schnee auch wieder wunderbar. Dort besuchen wir dann auch unser Väterchen, das freut die Mutter auch immer 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s