Der Sommer richtet sich ein

Es ist Ruhe eingekehrt, irgendwie.

Die Tage gestalten sich wohl schon interessant, aber sie entwickeln einen Rhythmus, der sich täglich ähnelt.

Im Büro sind viele im Urlaub, auch dort macht sich eine gewisse Ruhe breit. Mein Arbeitsweg ist wirklich sehr optimiert, selbst Baustellen sind kaum noch Staufallen, der Verkehr fließt locker, kaum verlorene Zeit im Stau.

Derzeit ist das Väterchen schon die 8. Woche im Krankenhaus und kommt demnächst nach Hause. Schon das zweite Mal in wenigen Monaten stellt sich uns die Frage, wie wir alles schaffen werden. Wie wird es weiter gehen. Wie wird er alles schaffen. Immer wieder der Gedanke, Altwerden ist nichts für Weicheier. Das Mütterchen ist viel bei uns und noch ziemlich gut drauf und kann nicht stillsitzen, so hat auch unser Garten davon profitiert.

In diesen Tage bin ich immer wieder dankbar, das die Familien so gut zusammen steht. Haben doch unsere Eltern und auch wir schon ziemlich viel richtig gemacht im Zusammenleben zwischen den Generationen.
So pendel ich zwischen der Arbeit im Büro, dem Krankenhaus und den wenigen Stunden Zuhause.

Voriges Wochenende haben unsere Kinder uns überrascht. Der Sushi Kochkurs, zum Geburtstag verschenkt, hat schon wieder Früchte getragen. Der (oder das ??) selbstgemachte Sushi hat wirklich sehr gut geschmeckt und wurde auch profimässig angerichtet. Es gibt dazu auch ein Fotodokument vom Handy.

sushi-selbstgemacht

Was das Fotografieren betrifft, macht sich eine gewisse Müdigkeit breit. Für Fotoausflüge reicht gerade die Zeit nicht, auch wenn ich einige Pläne habe. Ich wollte unbedingt noch mal zeigen wie toll mein Weg zur Arbeit ist. In der Woche schaffe ich es aber nicht immer wieder anzuhalten und so werde ich am einem Wochenende auch mal auf den Arbeitsweg gehen, mit der Kamera und vielleicht mit meinem Hund. Dann habe ich Euch ja noch einen Bericht zu meiner Lightbox versprochen. Nun mal sehen, wie sich alles findet. Gebt mir Zeit, auch bei Euch hat sich sicher der Sommer eingerichtet und der Tag läuft etwas gelassener, hoffe ich für Euch.

Sommer, Gräser, Makros von meinen Lieblingssommerblüten mit Texturen aus meinem Garten.
Eine kleine Aufgabe habe ich mir dafür gestellt. Ich wollte mit nur einer Textur verschiedene Bilder bearbeiten. Bei allen sollte die gleiche Textur verwendet werden, nur eben die Verarbeitung der Textur konnte unterschiedlich sein. Nun seht was dabei raus gekommen ist.
Wenn jemand wissen möchte, was die Unterschiede in der Verarbeitung sind, der kann gerne anfragen, dann gehe ich auch darauf in einem nächsten Beitrag ein 😉

Schöne Sommertage Euch allen, wo immer Ihr gerade seid.

frau-doktor

Advertisements

8 Gedanken zu “Der Sommer richtet sich ein

  1. Das Sushi sieht großartig aus! Damit könntet ihr Wettbewerbe gewinnen, echt jetzt! 🙂
    Ich dachte bis gestern auch, ich sei fotografier-müde, weil es halt doch recht umständlich ist, mit zwei Krücken die schwere Kamera zu handhaben. 😉 Gestern allerdings habe ich ein Ritterturnier in der Gegend besucht, und über 500 Bilder gemacht…
    Herzliche Grüße!

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Martha, meine Zeit reicht einfach nicht für alles was ich machen möchte. Deine Reise zu den Rittern habe ich schon verfolgt, beeindruckend aber auch wie gut Du Deine OP überstanden hast und wie gut Du zurecht kommst.
      Gute Heilung wünsche ich Dir, das Du die Krücken bald los wirst.

  2. Liebe Marion, dass du es schaffst, trotz der Widrigkeiten noch so kreativ zu sein, finde ich immer wieder beeindruckend. Das blaue Bild mag ich total gern.
    Genau, es ist Sommer und die rare freie Zeit verbringt man doch lieber draussen, statt vor dem Bildschirm. Wobei bei uns das Wetter sehr unbeständig und oft kühl ist. Berlin ist ja immer ein bisschen wärmer.
    LG, Conny

    1. Frau Doktor

      Bei uns ist es ziemlich toller Sommer, ich bin froh das es mal ein paar Tage kühler ist und selbst bei Regen bin ich ja mit meinem Hund unterwegs. Wenn es so heiß ist, dann geht das Leben bei mir deutlich langsamer.
      Wenn ich Bilder bearbeite, dann kann ich mich erholen. So kommt es das ich das oft Abends vor dem Schlafengehen so etwas mache, wenn es draußen zu kühl geworden ist😊

      Danke ja das Blaue ist wohl auch mein Lieblingsbild geworden, ich werde mir das mal auf Leinwand ziehen lassen.
      Viele Grüße nach Hamburg

  3. die texturbearbeitungen sind wundervoll.
    für alles andere wünsche ich dir viel kraft und energie. alt werden – die wohl größte herausforderung des lebens…

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Paleica, ja da hast Du recht mit dem Altwerden… gut wenn die Familie da ist, die dies auch mit trägt. Ich bin froh darüber.

  4. Deine Blüten sind einfach ein Traum – und ja: Die blaue Pusteblume (oder was ist das eigentlich) sieht aus wie aus einer anderen Welt!
    PS. Auch die Juni-Wasser-Bilder sind wunderbar – du kannst Stimmungen perfekt einfangen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s