Monat Juni ist vorbei – Erinnerungen

Nun ist er da der erste Sommer und ich geniesse und schwitze (schon einmal am 8.Juni, ebenso wie dieser Tage)
Ich hatte dem geneigten Leser schon viel mehr Lesestoff versprochen, leider gerade nicht so einfach.
Die Ruhe die ich für das Schreiben brauche, kann ich mir gerade eher selten organisieren.
So wie es aussieht, wird sich dieser Zustand auch nicht groß verändern. Aber der Reihe nach.
Unsere Reise nach Erfurt muss ich noch schuldig bleiben, habe die Fotos noch nicht alle bearbeitet.
Der Monat Juni bietet uns nicht nur erste wirkliche Sommertemperaturen, sondern wird durch einen Feiermarathon gestaltet, wo wir meistens Gäste sind 😉
Geburtstage werden aktiv gestaltet, was dazu führt, das wir am vergangenem Samstag bei 30°C einen Tag im Spreewald waren, den nächsten Sonntag bei einem Aktivbrunch am Templiner See in Potsdam verbringen usw. usw. Jedes Wochenende ein Ereignis den ganzen Juni hindurch. Der Mai hatte es aber auch schon in sich und am 10. Juni geht es mitten in der Woche mit den Kollegen noch auf die BUGA nach Brandenburg.
Überall werden Fotos gemacht und ich bin für solche Ereignisse jetzt auf die kleine Kompaktkamera P300 von Nikon umgestiegen, die ich bei meinem Sohn abgestaubt habe.
Meine große ist mir einfach zu schwer bei diesen Gelegenheiten, wo ich nicht selber die Geschwindigkeit bestimmen kann. Wird es eine größere Gelegenheit zwischen Daumen und Zeigefinger geben 😉 ist mein Plan umzusteigen auf eine spiegellose Kamera, mal sehen, was zu diesem Zeitpunkt der Markt dann hergeben wird. Im Moment steht das in weiter Ferne, jetzt also die Nikon Coolpix P300.
Was soll ich sagen, die Bilder sind ganz ansprechend geworden, obwohl kein RAW-Format zur Verarbeitung anstand. Aber auch bei den JPGS konnte ich dank LR noch kleine Korrekturen vornehmen, so das ich zufrieden damit war.
Vielleicht noch ein paar Worte zu unserem Ausflugsziel, dem Spreewald.
Vielleicht deutschlandweit nicht überall so bekannt, entwickelt sich der Spreewald gerade zu dieser Jahreszeit zu einem beliebten Ausflugsziel, nur etwas mehr, wie 1 Autostunde von Berlin entfernt. Der Spreewald hat seine ganz eigene Landschaft zwischen den Fließen, die gleichzeitig für den Spreewälder Wasserstrassen sind, finden sich Wiesen und kleine Orte, manchmal nur wenige Häuser, Ortsteile. Dort bewegt man sich mit dem Rad, dem Paddelboot und dem Spreewaldkahn, der gestaakt wird. Die Landschaft entschleunigt ungemein und ohne Motorenlärm lässt es sich für mich gut aushalten und die Natur geniessen. In der Zwischenzeit sind dort ganz tolle kleine Hotels oder Pensionen entstanden, Burg im Spreewald hat eine ganz wunderbare Therme, wo man einen Sonnenuntergang ebenso geniessen kann wie Kräutersauna oder das gesunde Wasser in dem man lange liegen kann. Ich könnte jetzt auch stundenlang weiter schwärmen, von den vielen Annehmlichkeiten, lass jetzt aber Bilder sprechen. Da ich jetzt aber nicht alle um Erlaubnis gefragt habe, muss ich Euch unseren vollbesetzten Kahn schuldig bleiben, aber hier einen Link auf unseren Startort Burg im Spreewald, dort findet Ihr alles, was Euch noch weiter interessieren könnte. Wir für uns, haben dort in jedem Fall mal einen Kurzurlaub eingeplant.

Diesen Beitrag hatte ich schon lange vorbereitet und nun endlich fertig gemacht. Ich hoffe Ihr habt viel Spaß an den Bildern.

Wenn es weiter so heiß bleibt, dann wird das eher mit der Bildbearbeitung ;-), in den Garten kann ich dann nicht. Also vielleicht bis bald 😉

Viele Grüße

frau-doktor

Advertisements

5 Gedanken zu “Monat Juni ist vorbei – Erinnerungen

  1. Der Spreewald ist wirklich immer wieder eine Reise wert.
    Schöne Bilder hast Du uns von dort mitgebracht.
    Vielleicht fühlt sich ja der eine oder die andere LeserIn animiert und eingeladen.

    1. Frau Doktor

      Ja wirklich, ich bin immer wieder gerne dort. Es gibt so viele wunderschöne Ecken, immer wieder idyllisch und immer wieder anders. Wer noch nicht dort war, sollte es mal auf seine Wunschliste setzen 😊

  2. gabymuenchen

    Ich war lange mit der Nikon Coolpix P 5000 unterwegs und auch recht zufrieden. Deine Bilder machen Lust auf einen Urlaub in der Gegend, allerdings hab ich gehört, dass es dort so viele Mücken gibt, die noch „durch die Gummistiefel durchstechen“. Wie war das bei dir? LG Gaby

    1. Frau Doktor

      An diesem Tag war es wohl zu heiß für die Mücken, aber dagegen reibe ich mich ein und Ruhe ist. Es kann schon sein, das Mücken dort mal lästig werden 😉
      Aber es ist sehr entspannend dort, auch mit Mücken 😊

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s