Immer wieder was anderes – so ist das Leben

Kennt Ihr das, immer wenn man denkt, jetzt ist alles im Fluß, dann passiert etwas Ungeplantes und alles ist wieder anders.
4 Monate habe ich jetzt mein neues berufliches Projekt, eingearbeitet bin ich, meine Kollegin schon länger krank (gute Besserung, falls sie hier mal mit liest) und es läuft alles trotzdem. Jeder Tag ist anders und immer wieder lerne ich etwas dazu, keine Routine, immer wieder andere Fragen und andere Menschen. Es bleibt spannend. Ich bin sehr gespannt, neue Aufgaben sollen dazu kommen und ich freue mich sogar drauf, Hauptsache dieses Warten auf das was kommt ist bald zu Ende. Transferprozess, das dauert mir alles zu lange 🙂 aber Geduld, Geduld… ich werde mich schon bessern.
Unsere Aufgaben hier zuhause waren inzwischen auch klar abgesteckt. Ich ging aus dem Haus zum Arbeiten und der GöGa bliebt zuhause zum Arbeiten und kümmerte sich auch um die Tiere und was sonst noch so alles anfallen konnte. Er ist auch unser Koch 😉 Für das Schwesterlein und mich blieb meistens ein Mittagessen für den nächsten Tag übrig. Hausmannskost war nicht von der Hand zu weisen und es genügt ja eine Mikrowelle, um das Essen warm zu machen. Nach unserer privaten Transferphase, der Umgewöhnung von Hund und Mensch, lief alles ganz gut seinen geregelten Gang und wir waren alle ziemlich zufrieden. Langsam fing ich an, wieder über neue Fotoprojekte nachzudenken.
Dann fing der GöGa an zu schwächeln. Ich fand, ärztliche Unterstützung muss her. Allerdings braucht er noch ein paar Tage, um sich das zu organisieren.
Dann war eine Untersuchung und …. alles war anders. Der Göga musste ins KH und das gefiel ihm ganz sicher nicht, aber für mich war auch gleich wieder alles anders. Ich musste mir alles um meinen Ausserhaus-Gang neu organisieren und klar, die KH-Besuche kamen noch dazu. Puh… wie mach ich das alles, ohne selber aus der Spur zu kommen.
Gerade habe ich gelesen, das das Leben eine Matrix ist und es einen jeden Tag neu zwingt, die Lebenspläne zu aktualisieren. Ja so war das dann auch. Die Prioritäten wurden neu gesetzt und alle spielten mit. Morgens mit einem Kaffee in der Hand auf der Hunderunde und Nachmittags wieder. Mein Hundi hat wunderbar durchgehalten, obwohl er das alleine sein über so lange Zeit nicht trainiert hatte. Aber es lief bestens.
Und der GöGa hat auch mit gespielt und alles hat bestens geklappt. Am Montag die OP und heute (Sonntag) konnte ich ihn wieder nach Hause holen, prima.
Es war das erste Mal (er ist schon länger gesundheitlich angekratzt) das alles wie am Schnürchen ablief, welch ein Glück und welche Freude.
Nun wenn jetzt alles klappt, geht es morgen wieder anders herum 🙂
Gestern waren mein Hund und ich noch mal Abends auf Tour und haben versucht an unserem Machnower See die blaue Stunde einzufangen. Lange hatte ich nicht mehr die große Kamera in der Hand. War auch viel Ausschuß dabei, ich war dann von mir selbst etwas enttäuscht. Aber das macht ja nichts, das kann ja wiederholt werden 😉
Hier mal verschiedene Bearbeitungen für ähnliche Motive.

Damit wünsche ich allen eine schöne Woche und das Ihr in Eurem Leben nicht gleich auf einmal zu viel aktualisieren müsst 😉
frau-doktor

Advertisements

22 Gedanken zu “Immer wieder was anderes – so ist das Leben

  1. Liebe Marion, dir auch eine schöne Woche und dass alles so verläuft, dass du in der Spur bleiben kannst. Als ich deinen Post las, dachte ich, wie gut dir doch der Jamie tut. Er zwingt dich zu kleinen Auszeiten und ermöglicht dir dadurch, dich fotografisch auszudrücken. Die Bilder strahlen eine unglaubliche Ruhe und Frieden aus. Vielleicht gerade in dem Moment eine Sehnsucht von dir? Gute Besserung für deinen Mann! Liebe Grüße, Conny

    1. Frau Doktor

      Du hast da wohl recht, Conny. Es war an diesem Abend auch ruhig und wir waren die einzigen dort am See, Jamie durfte stromern und ich war am Testen 😉
      Danke liebe Conny und Grüße zurück nach Hamburg.

  2. schön, daß alles gut verlaufen ist mit deinem mann. das freut mich. ich denk‘ auch immer wieder: kaum hat sich alles eingespielt und verläuft ruhig und geradlinig, kommt irgend ein mist daher, mit dem man sich auseinandersetzen muss. hab erst neulich gesagt, ich hätte wirklich gerne ein richtig langweiliges leben, wo alles seinen gang geht, aber das scheint irgendwie nicht zu klappen. müssen wir halt raus aus dem trott und versuchen, das beste draus zu machen…
    deine bilder sind wieder wunderbar! ♥

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Claudi, vielleicht muss es ja auch so sein und wir wären gar nicht zufrieden, weil es zuuuuu ruhig wäre um uns. Es hält uns flexibel und das können nicht alle von sich behaupten 😉

    1. Frau Doktor

      Danke meine Liebe, Deine Wittys sind echt immer lustich und machen gute Laune und mach den Tag heute wieder schön, schiebe das doofe beiseite 🙂

  3. Marion, ich kenne zwar weder Mann noch Hund – doch beiden wünsche ich alles, alles Gute – für den einen, dass er bald wieder richtig auf den Beinen ist und für den anderen, dass er nicht so traurig ist, wenn er jetzt nicht so oft am Tag auf den Beinen sein kann.
    Dir auch alles Gute!

  4. Tja, manchmal tobt das Leben. Hier auch.
    Ich hoffe, dem GöGa geht es prima.
    Und über die Schleusenbilder freue ich mich sehr. Da kommen Ausbildungszeitgefühle auf. Ich habe überwiegend gute Erinnerungen an die beiden Jahre an der Wasserbauschule gleich nebenan.

  5. Ja, solche Situationen kenne ich auch, alles ist plötzlich anders und muss neu organisiert werden.
    Euch Zwei- und Vierbeinern weiterhin alles Gute. Eine wunderschöne Landschaft habt ihr. Ich hätte auch gerne einen See um die Ecke…tolle Fotos mit einer passenden Stimmung.
    Liebe Grüße,
    Nora

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Nora, ja hier ist es wirklich sehr schön und wenn wir möchten haben wir auch gleich Großstadt 😉 manchmal ist das auch sehr schön.

  6. Wie heisst es so schön bei Forrest Gump: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, du weißt nie, was du bekommst… Ich freue mich, daß es deinem Gatten wieder besser geht, und wünsche dir und all deinen Lieben alles erdenklich Gute!

  7. wirklich schöne eindrücke! was das unvorhergesehen anbelangt, ja, das kenn ich. ich drücke euch die daumen, dass er bald wieder auf den beinen ist und wieder eine ruhephase einkehrt!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s