Türen und Fenster in meiner Stadt

stadtlogo1 Diese Woche hält für mich noch einiges bereit. Eigentlich nicht schlimmes, aber eine OP, auch wenn sie klein ist, bleibt ein Eingriff und bringt mir immer eine gewisse Aufregung. Ich gestehe, ich habe bei so etwas immer etwas Angst, auch wenn es wirklich selten vorkommt. In jedem Fall werde ich 2 Tage weniger zur freien Verfügung haben.
Der Monat geht zu Ende, auf meiner Festplatte tummeln sich die Fotos meines Fotorundganges um unseren Dorfplatz und es wird Zeit.
Stahnsdorf – ein Dorf eben, im Englischen habe ich Vorort – Suburb gelernt, Suburb from Berlin, das ist jetzt unsere Heimat.
Nun war das Thema für die Fotobeiträge zum Projekt „Zeige Deine Stadt“ Fenster und Türen. Ich dachte, schau doch mal in den älteren Teil des Ortes, rund um Kirche und Dorfplatz. Dort wähnte ich die älteren Häuser und vielleicht schöne Türen und Fenster. Unser Dorf ist nämlich groß und weit auseinander gezogen, ich kenne noch lange nicht alle Wohngegenden hier.
Nun ja mal vorweg, meine Erwartungen wurden nicht wirklich erfüllt, aber ich habe einige interessante oder kuriose Dinge gefunden, die Dorfkirche von aussen intensiv inspiziert, war auf ziemlich unbekannten Terrain und alles natürlich mit Jamie.

Aber schaut jetzt selbst und als Ergänzung habe ich in den letzten Tagen auch noch eine alte Postkarte gebastelt. Ich habe mit dem Bild unserer Dorfkirche experimentiert und es ist so etwas wie eine alte Postkarte entstanden. Das Bild gibt es also einfach mal so dazu.
Viel Spaß Euch allen bei der Betrachtung und allen ein tolle Woche. Ein Klick auf die Bilder macht groß, aber das wisst Ihr doch sicher

Hier noch unsere Dorfkirche, wie sie mal früher hätte aussehen können, im Stil einer alten Postkarte digital bearbeitet.

Dorfkirche

Jetzt habe ich Euch einiges gezeigt und bin gespannt auf das Thema des nächsten Monats.
Herzliche Grüße

frau-doktor

Advertisements

6 Gedanken zu “Türen und Fenster in meiner Stadt

  1. Liebe Marion, eine schöne Idee, die Postkarte von der alten Kirche und ein nettes Projekt. Am besten gefällt mir das kuriose Tor, tolles Bild. Den Schuh hat wohl jemand verloren, ob er ihn je wieder findet? Vielleicht erst, wenn er den anderen entsorgt hat.

    Für deine kleine OP alles Gute. Kann ich gut verstehen, dass dir das bevorsteht. Aber bald hast du es ja hinter dir. Liebe Grüße, Conny

  2. Erstmal auch ein festes Daumendrücken für die OP.

    Und dann ein Kompliment für die schönen Fotos. Da geht es dir ein bisschen wie mir, mich lässt dieses Projekt einige Ecken meiner neuen Heimatstadt genauer ansehen, schickt mich mit noch mehr Aufmerksamkeit los.

    Nen lieben Gruß von Antje

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s