Was ich in der letzten Woche gelernt habe

Ja wieder habe ich einiges dazu gelernt.
Fotografisch gab es spontane Einsätze.
Endlich mal etwas People-Fotografie, ganz spontan die Nachbarskinder und so gut gelungen. Nur das natürliche Licht, eigentlich mehr Schnappschüsse, aber es hat geklappt. Ganz begeistert hat mich mein neuer Drucker, der durfte dann zur Überraschung der Nachbarn, die Fotos gleich ausdrucken und sie, die Fotos, waren toll geworden. War ich begeistert und nicht nur ich, nein die Eltern waren es auch. Ich hatte dann nämlich am Freitag Abend daraus noch ein kleines Laparello gezaubert. Kinder sind einfach toll, wenn sie Vertrauen zu einem haben und ich mag sie die beiden Rüben, ein sehr aufgeweckter Junge und eine ganz süße kleine Lady, die stetig irgendwo Schrammen hat, weil sie irgendwo abgestürzt ist. Sie begrüßen uns immer voller Freude und sind große Fans von unserem Jamie. Solche Nachbarschaft fühlt sich wirklich gut an. Gut das wir das mit all unseren bisher angrenzenden Nachbarn so haben.

Mein 2. fotografischer Einsatz war für mich ein echte Herausforderung.
Mit den Enkelkinder meiner guten Freundin, ebenfalls Nachbarn, verbindet mich ebenso eine sehr gute Freundschaft. Die Große war durch die Schule „Artist“ im Projektzirkus geworden und na klar waren die Eltern, Geschwister, Oma usw. zum Zuschauen eingeladen.
Ich durfte die Oma vertreten und damit die Oma aber auch noch mal etwas davon sehen kann, habe ich meine Kamera mitgenommen.
Aus vergangener Erfahrung wusste ich, es wird schwer. Meinen Aufsteckblitz beherrsche ich noch immer nicht richtig und ich wusste von der Teilnahme bei meinem Enkel, Eltern sind gnadenlos, wenn es um ihre Kinder geht und ein günstiger Platz zum Fotografieren ist schwer zu ergattern.
Nun ja in RAW fotografiert ist ja auch hinterher noch das ein oder andere zu glätten. Sicher werden es keine Ausstellungsfotos, aber zur Erinnerung und zum Zeigen für die Oma sind auch hier tolle Fotos entstanden. Heute Abend gab es dann noch einmal strahlende Augen, nach dem ich der kleinen Künstlerin ein Album überreichen konnte. Auch hier meinerseits wieder große Begeisterung für meinem Drucker. Irgendwann einmal habe ich Fotokarten gekauft und darauf habe ich alles ausgedruckt und ein kleines Album gestaltet. Wirklich toll geworden, dann ein wenig eingebunden und unsere Julia kann es stolz überall zeigen 🙂
Hier gibt es aber nur wenig Foto, da ich noch keine Freigabe habe. 🙂

Also letzte geht es noch mal zu in meinen Garten für einen Beitrag zu den Montagsblümchen bei Frau Herzlich. Die Sonnenblumen dominieren derzeit zwar in meinem Garten, aber jede Woche Sonnenblumen bei Frau Herzlich geht ja nun auch nicht. So bleiben wir zwar bei GELB, aber damit ist nur die Farbe gemeint. Ich habe einige Stauden geschenkt bekommen und weiß nun die Namen nicht 🙂 Ich habe zwar einen Namensliste mit bekommen, aber wer jetzt was ist, noch keine Ahnung. So gibt es heute einfach etwas sonnenblumenähnliches aus dem Garten also Makro und so weiter. Wer mir einen Namen nennen kann bitte ich um einen Kommentar 🙂
Ich hoffe meine Texturarbeiten freuen Euch ebenso wie mich. Mit tollem Ausgangsmaterial habe ich auch schnell gewünschte Ergebnisse.

Damit wünsche ich Euch eine schöne Woche, weiterhin sommerlich und freundlich, das ist auch gut für unsere Stimmung 🙂

Eure fraudoktorunterschrift

Advertisements

6 Gedanken zu “Was ich in der letzten Woche gelernt habe

  1. Diese Projektcircusse finde ich eine geniale Sache für die Kinder – die Tochter eines Freundes war dieses Jahr zum zweiten mal bei einem dabei und man merkt echt, wie sie an der Erfahrung gewachsen ist!
    Hab auch ein paar Fotos davon gemacht, aber solche Sachen setze ich nie ins Netz, die gehen nur an die abgebildeten Personen.

    1. Frau Doktor

      ja ich habe hier deswegen ja auch nur kaum erkennbare gezeigt. Aber der Zirkus war wirklich toll und für die Kinder doch eine klasse Herausforderung.

  2. Hallo Frau Doktor, ich finde die Kinderfotos super gelungen! Bei mir ergeben sich leider auch viel zu wenige Gelegenheiten zur People-Fotografie, was ich sehr schade finde.
    LG Nora

    1. Frau Doktor

      Ja auch mein Problem, habe mir aber vorgenommen meine Bekanntschaft und Verwandschaft zu Übungszwecken weiter zu nerven. Wie ich gerade gelernt habe, braucht es nur gutes Licht und ein gute Vertrauensbasis zwischen Fotograf und den Menschen 🙂 Das habe ich mit der 50iger Brennweite gemacht, das gefällt mir gut, also Technik auch vorhanden 🙂

  3. Hallo Frau Doktor,
    dein Montagsblümchen ist wunderschön und zart in den Farben. Gute Idee der Präsentation!
    Beneide dich fast um deine Möglichkeit der „People-Fotografie“. Leider bietet sich mir sowas nicht.
    LG Esther

    1. Danke Esther, ja da freue ich mich auch, vor allen das ich die Bilder auch zeigen durfte. Das bleibt auch mein Ziel, das ich da immer mehr über kann. Einige Nachbarskinder habe ich noch 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s