Wenn ich fotografiere kann ich meinen Stress los werden

… ja ehrlich. Heute ist mir das ganz bewusst geworden.
Die Arbeit am PC und der Winter haben so ihre Spuren bei mir hinterlassen. Nackenschmerzen, Verspannungen Maus-Hand oder solche ähnlichen Sachen belästigen mich gerade.
Mein neues Objekt, leicht und ohne Probleme auf jeder Hunderunde mitzunehmen, lässt mich hoffen das dies wieder weniger wird.
Heute habe ich festgestellt, wenn ich mit den Hunden und der Kamera unterwegs bin tut mir nix mehr weh. 🙂
Nur das Bearbeiten danach, ich muss immer gleich mal schauen wie die Fotos geworden sind und schon kann ich nicht mehr aufhören. Was tun also, Stundenplan aufstellen, damit Abwechslung in den Arbeitsalltag kommt. Wenigstens soweit es möglich ist.

Hier mal vorab schon eine kleine Auswahl meiner Ausbeute heute. Wegen der Abwechslung muss ich wohl jetzt erst einmal Bewegung in meine Abläufe bringen 🙂

Advertisements

14 Gedanken zu “Wenn ich fotografiere kann ich meinen Stress los werden

  1. Ja, irgendwie kenne ich das, doch das Fotografieren erfordert manchmal auch vollen Einstz und da sind Verspannungen ebenfalls nicht auszuschließen und dann die Fotobearbeitungen….aber dann tut eine Pause bei mir immer gut.

    LG Mathilda 🙂

    1. Frau Doktor

      Ja mit dem Einsatz beim Fotografieren muss ich schon vorsichtig sein
      🙂 sonst komme ich nicht mehr hoch, aber das Bearbeiten ist wohl schlimmer 🙂

  2. Das geht mir so ähnlich – nach einem anstrengenden Arbeitstag helfen mir am besten ein kleiner Spaziergang und ein wenig Fotografieren dabei, wieder zu entspannen und auf andere Gedanken zu kommen. 😉
    Liebe Grüße!

  3. Das kann ich nur bestätigen, es entspannt tatsächlich und hilft wirklich zu entspannen.
    Die Fotos sind wunderschön ganz besonders das mit den Schneezweige.

    Lg,
    Rewolve44

  4. Schööön, Deine Fotos! 🙂
    Ich hab gerade was über Gravatar gebloggt und würde Dich bitten, das mal kurz zu lesen. Ich glaube, Du hast gar keinen Gravatar, ode?
    Jedenfalls, wenn Du mal in der Sidebar auf meinem Blog guckst, wo die von mir abonnierten WordPress-Blogs zu sehen sind, da ist bei Dir anstatt des Bildes ein WordPress-Platzhalter zu sehen. Schade!!

    1. Frau Doktor

      Hallo LinaLuna, eigentlich habe ich einen Gravatar wie Du ja bei mir sehen kannst. Hmm ich schau aber mal weiter, warum das bei Dir nicht übertragen wird. 🙂

      1. Frau Doktor

        Ich habe es geschafft, das ist nicht der Gravatar, sondern das Blog-Foto und da habe ich jetzt mein Lieblingshund eingefügt. 🙂 Danke für Deinen Hinweis.

  5. Hallo Marion,

    von den Bildern blieb mein Blick auf dem dritten Zaun-Foto hängen, weil ich ganz fasziniert von den Schneeflocken im Unschärfe-Bereich bin.

    Ja, ich habe heute auch einen Spaziergang gemacht und hatte die Kamera mit dem 50er dabei. Mir hilft das auch, wenn es mir im Moment auch schwer fällt, die Kamera zu halten. Will sagen, es hilft nicht nur gegen körperliche Ermüdungserscheinungen 😉 (du weißt……)

    Also: Immer schön in Bewegung bleiben 🙂

    LG, Conny

    1. Frau Doktor

      Ja Du auch meine Liebe. Ich denke des Öfteren an Dich. Hamburg ist nur gerade zu weit. Aber glaube mir, das wird wieder, wenn es auch gerade nicht so scheint. Du schaffst das 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s