So richtig mit System

läuft mein Leben noch nicht wieder.
Ich sehe zwar in der Natur schon wieder Fotomotive, der Herbst lässt einem keine andere Wahl 🙂 aber ich finde meine innere Ruhe noch nicht wieder. Es passiert so viel rundum und nicht nur positives, leider auch Dinge, die mich immer wieder beunruhigen.
Unser Neuanfang in dem neuen Haus bringt auch viele Veränderungen. Ich finde sie gut, aber es ist so manches anders, für uns alle.
Unser Kater Tom hat seine Umzugsübergangszeit so gut wie überstanden und wenn es draussen dunkel wird, will er wieder raus. Nur hören wir ihn nicht mehr in der Nacht vor unserem Fenster mauzen, wir haben ja eine Lüftung und die Fenster bleiben zu. Bei etwas mehr Verkehr hier ist das auch ganz gut so.
Übrigens auch etwas worauf ich gespannt war, aber wirklich toll die Luft hier im Haus, kontinuierlich, auch von der Temperatur her. Nur oft rein und raus verändert das. Aber alles sehr angenehm, obwohl ich nicht gedacht hätte, das ich das schaffe, ohne offenes Fenster zu schlafen.
Für Kater Tom bedeutet das aber, warten bis ihn jemand sieht. Wir haben aber wenigsten eine bestimmte Tür trainiert, da hat er auch Rückzuggebiet und nicht die Straße direkt in der Sicht. Heute Abend funktioniert das schon wie früher. Herrchen geht Rauchen und Katerchen kommt auf meinen Schreibtisch fressen, dann umgekehrt. 🙂
Heute sind endlich die Elektriker fertig geworden und alle Rollläden funktionieren. So haben wir wunderbar lichtdurchflutete Räume. Vorher gingen nicht alle Rollläden hoch 🙂 Gute Gelegenheiten zum Fotografieren auch Indoor. Erste Motive, eine Artischockenblüte und der letzte blühende Stiel einer Hortensie, den ich mir aus dem alten Garten mitgebracht habe.

Gerade geniesse ich dieses schöne Wetter. Mit einer lieben Nachbarin, deren Enkelkinder und unseren beiden Hunden stromern wir durch die Wiesen hier bei uns. Mit den Kindern in der Natur und das Leuchten des Herbstes überall, es macht sooooo viel Spass. Auch wenn ich es nicht schaffe, da noch die Kamera mitzunehmen, dann wird es einfach zu viel 🙂 Aber ich habe das schon in meinem Focus, die Mädchen haben jetzt auch zu mir Vertrauen und da macht es sicher Spass mit den beiden mal eine Fotosession zu machen. Mal sehen wie das Wochenende wird.

Mal sehen… wie wird. Das klingt alles so, wie es läuft ohne Planung. Ich habe noch nicht wieder so ein richtiges System. Ich schaffe schon viel, nur nicht immer das was ich wollte. Manchmal fühle ich mich mich auch so auf der Suche und immer die Frage, tust Du jetzt das richtige zum richtigen Zeitpunkt.
Meine Fotoarbeiten entstehen auch alle so spontan, etwas unsystematisch?
Ich kann aber eben auch nicht zaubern, also werde ich mich in Geduld üben und noch an meinem Tagesablauf feilen. Wenigstens weckt mich unsere Katze nicht mehr und ich schlafe etwas mehr. Der Rest wird auch noch.
Es sind ja erst 4 Wochen seit dem Umzug vergangen und es bleibt noch viel zu tun, also wird es schon noch weiter etwas unsystematisch bleiben oder ich muss eben meinen Tagesablauf neu einstellen.
Früher hat der GöGa alles in der Küche erledigt, da er aber auch neue andere Aufgaben wahrnimmt, muss ich da auch mal einspringen. Mit einer neuen Küche macht Kochen ja auch mehr Spass und Backen erst mal 🙂 Ihr seht es ist alles noch im Werden auch die Rollenverteilung hier in der neuen Wohnung.
Das „Festival of Light“ in Berlin (2010) muss dieses Jahr ohne mich gehen, dafür hatten wir in diesen Tagen lieben Besuch und haben uns über das Fotografieren ausgetauscht. Tolles Kennenlernen und ein schöne Zeit hier bei uns. 🙂

So bin ich wohl rechtschaffend müde am Abend, aber nicht immer zufrieden. Aber vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig 🙂
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende. Mich würde es schon interessieren, wie Ihr solche Zeiten überbrückt oder damit klar kommt.
Oder gibt es solche Zeiten bei Euch nicht? 🙂

Advertisements

12 Gedanken zu “So richtig mit System

  1. Mein Rezept für solche Zeiten? So gelassen als möglich bleiben, das pendelt sich in der Regel alles von selber irgendwann wieder ein. 😉
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein ganz wundervolles Wochenende!

  2. kater tom raucht? und herrchen (fr)isst auf dem schreibtisch? 😀
    da würde ich gern mal mäuschen spielen mit der kamera 🙂

    ich denke auch, es braucht einfach ein bisschen zeit, bis alles wieder in gewohnten strukturierten bahnen läuft. hab geduld…
    übrigens, da du fragst: „solche zeiten“ sind bei mir eher die regel als die ausnahme. ich bin kein sehr strukturierter mensch, sondern eher gut im improvisieren. und ich hab festgestellt über die jahre, daß ich mich damit auch wohler fühle als wenn alles immer einem system oder plan folgt.

    1. Frau Doktor

      Da ist was dran, ich sollte mich da vielleicht auch noch mal prüfen 🙂 Heute morgen ist unser Kater nicht gekommen, auch wieder etwas was mich beunruhigt und meinen Jamie auch, der wollte nicht mal die Morgenleckerlis. und schon ist alles ausser Plan 🙂

      1. ich hoffe doch, tom war es nur leid, zu warten, bis ihn jemand sieht! vielleicht gibt es ein plätzchen für eine katzentür? das wäre ’ne möglichkeit, ihm das warten zu ersparen. ich drück‘ jedenfalls die daumen, daß er bald wieder auftaucht.

  3. Das wird schon alles wieder geregelt. 4 Wochen sind ja noch keine Zeit. Alte Strukturen werden wieder eingerichtet und neue kommen sicher auch dazu. Sieh es einfach als interessanten Lebensabschnitt 🙂

  4. He.ute

    Das kommt sicher bald wieder, es muss ja auch neu angepasst werden dein System. Andererseits ist das doch die Chance auch mal neues in den Alltag zu integrieren, was sonst vielleicht einfach nicht ins System passt 😉

  5. Ach ja, so ein Umzug ist schon eine große Veränderung im Leben, aber Du machst das schon, auch wenn es etwas dauert. Immerhin funktioniert ja das Fotografieren noch. 😉

    LG Gerd

  6. Frau Doktor

    Danke Gerd 🙂 es ist schon etwas anderes, ob man in einer alten Mietswohnung wohnt, oder nun in einem neuen hellen fast eigenem Haus 🙂 es ist auch noch viel zu tun. Aber das wird schon, denke ich auch und das Fotografieren brauche ich auch um wieder aufzutanken. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s