Zwischen Hunderunde, neuem Haus und normaler Arbeit

Nein, die Kamera nehme ich auch noch ab und an in die Hand und stelle fest, dass ich wohl etwas anderes gesehen habe als meine Kamera. 😦 Zumindest bei dem ein oder anderem Mal 🙂
Ich habe derzeit einfach zu wenig Ruhe, um mein Fotografieren bestimmten Themen unterzuordnen oder selbst an bestimmten Themen zu arbeiten, aber das geht ja wieder vorüber. 🙂
Ich gebe zu, das ich durchaus mit Temperaturen unterhalb der 30°C zufrieden war und auch Regen nicht mein Problem ist. Allerdings ist diese NICHTSOMMERWETTER für unseren Hausbau nicht so zuträglich, deshalb war ich auch erstmal froh über Sommer. Nach 2 Tagen 30° wurde es langsam wieder sehr unangenehm für mich. Die Nächte kühlten das Haus nicht mehr runter, Schwitzen in jeder Lebenslage, selbst beim Schlafen und Bewegen doch bitte lieber gar nicht. War mir alles zu anstregend. Was planen wir bei solch einem Wetter? Das neue Haus muss von innen eine Grundierung der Wände bekommen, also am Wochenende (also Samstag) Arbeitseinsatz aller Familienmitglieder. Noch mal als Erinnerung, es sind immerhin 2 komplette Wohnungen, die da gemacht werden müssen. Unser Familienbauleiter hatte in der Woche schon täglich Morgens und Abends stossgelüftet und von den Wahnsinnstemperaturen im neuen Haus geschwärmt :-). Wir haben aber immer noch weiter für das Wochenende den Einsatz geplant. Material war eingekauft, für Essen und Trinken war auch gesorgt, also konnte es heute dann losgehen.
Den ersten Schock bekamen wir beim Öffnen der Tür, denn im Haus war Sauna, aber wirklich Luftfeuchte und Hitze wie in der Sauna. Es fehlte nur der wohlriechende Aufguss. Zur Erklärung, die neue Heizung wird eingefahren mit einem sogenanntem Estrichprogramm, damit der Estrich langsam austrocknet. Also draussen noch 33°C, drinnen dann gefühlte 80°, könnte Ihr Euch vorstellen wie sich das anfühlte?
Unsere Gedanken zwischen „Gleichabbrechen“ oder „viel Pause machen“. Wie dem auch sei, wir haben dann mit „Augen zu und durch“ nach einiger Zeit des Lüftens dann doch angefangen. Es war nicht einfach, aber einmal das ganze Haus durch zu Malern haben wir geschafft. Viel später unter der Dusche dann ein gutes Gefühl.

Es dreht sich derzeit alles um unser neues Heim oder um ein Kundenprojekt und die Hunderunden 🙂 Dem hat sich alles unter zu ordnen. Wir wollen ja fertig werden und auch dieses, unser Projekt soll ja fertig werden.
Fotografieren, ja zur Entspannung, die Wiese in unserem Garten, bei Oma die Riesenlilie oder das neue Haus, wie auch auf der Hunderunde Zufallsbilder mit tollen Details oder besondere Lichtsituationen.

Und damit Ihr wisst, wovon ich schreibe, hier mal die gesammelten Werke der letzten Tage oder Wochen 🙂

Heute Morgen an unserem neuen Haus – mit Arbeiterdenkmal des Bauherrn 🙂
Sommermorgen in unserem Garten

Wiesenmakro - Lichtgestalten

Die Lilienblüte in der Abendsonne

P.S. Die Hunderunde reiche ich morgen nach. Heute reicht die Kondition nicht mehr 🙂

Hier und heute also noch mein PS 🙂 Handy-Foto, wenn ich auch mit der Bildqualität nicht zu frieden bin, zeigt es doch das herrliche Licht unter diesem Walddach 🙂

Mehr findet Ihr auf Flickr, hier mehr meine Texturarbeiten oder auch bei Facebook, dort sind es meistens die Fotos des Tages, die ich gleich mal vorzeige.
Euch allen eine schöne Woche bis zum nächsten Mal

Advertisements

3 Gedanken zu “Zwischen Hunderunde, neuem Haus und normaler Arbeit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s