Familien Themen

Keine Sorge, alles i.O. Ich wollte nur mal mit Euch darüber diskutieren, was es so für Immer-Wieder-Themen in der Familie gibt.
Wie ich jetzt darauf komme?
Ich habe darüber nachgedacht, wie das mit dem Bloggen ist. Mir geht es da ebenso wie anderen Bloggern. Man möchte erst einmal, ja sich mitteilen, aber man freut sich auch über Feedback. Manchmal weiss man nicht, warum der eine Artikel sehr gutes Feedback hatte, aber der nächste wieder nicht. Hier kommt dann wieder die Frage nach dem Thema.
Ich möchte diesen Blog auch für Fotos und die Nachrichten über die Tiere erhalten und nun überlege ich wie ich vielleicht einen 2 Blog aufbauen könnte. Manchmal möchte ich schon über den täglichen Wahnsinn schreiben, aber will das noch jemand wissen? das gibt es so viel, wen interessiert mein täglicher Wahnsinn und dann ist da noch Facebook, Twitter und Google+, Flickr und und und…
Worauf konzentriere ich mich, damit es auch Sinn macht, für mich und für den Leser.
Warum überhaupt bloggen… ???

Ich arbeite ja von Zuhause und bin sehr dankbar, das ich gut über das Internet kommunizieren kann und ich so auch eine Netzwerk habe, wo ich lesen kann und mich auch mitteilen kann, mit leichten Stoff und Themen zum Nachdenken. Es darf eben nur nicht zum unbedingtem Muss werden, es sollte sich schon in mein Offline-Leben einpassen.
Aber um etwas Sinnvolles zu machen, mit dem ich vielleicht auch noch etwas Geld verdienen könnte, muss ein vernünftiges Thema her. Jetzt bin ich also neugierig, über was diskutiert Ihr so in der Familie?
Die Kinder sind aus dem Haus oder eben noch bei Muttern aber selbstständig und erwachsen, also kein Thema 🙂 Worüber wir viel diskutieren ist das Kochen, aber ich bin nicht unser Oberkoch und Koch-Blogs gibt es ganz viele, also kein Thema.
Immer wiederkehrend Sonntags beim gemeinsamen Frühstück: Warum sind die Eier wieder nicht so gelungen, das jeder SEIN Ei in der richtigen Festigkeit hat? Da ärgere ich mich dann, kein Thema für mich also, ich möchte ja auch Freude haben beim Bloggen 🙂
Urlaub und Reisen, ein klasse Thema, aber das wird erst mal weniger, wir wollen ja bauen 🙂 Das Bauen, ja das ist ein Thema zumindest für die nächsten Monate. Hier haben mein Sohn und ich auch einen Blog begonnen. Kennt Ihr den überhaupt?
Nein? Na dann hier schnell der Link zum Hausbaudoktor, im Moment etwas ruhiger, wir sind im Warten. Über das Warten dann dort mehr 🙂
Über Krankheiten? das ist gerade ein Thema bei uns, darüber will ich nicht bloggen, auch kein Thema mit dem ich glücklich werde. Krankheit ist negativ, darüber will ich nicht noch schreiben, das verstärkt sich dadurch nur.
Welche Themen bewegen nicht nur mich noch sehr?
Das Abnehmen, aber auch wieder nicht so richtig… Essen und Trinken oder nur ein Bereich daraus?, aber keine Rezepte… Sport? Mehr als Hundesport ist da nicht und da ist dann unser Hundeverein, aber so für mich auch kein Thema. Ich habe da Hundefreunde, die viel intensiver Hundesport treiben. So ein richtiges Herzensthema für mich auch nicht.
Also ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere mir dazu mal schreibt, was ihm in dieser Sache so durch den Kopf geht. Also keine Frage Fotos und meine Tiere sind ein großes Thema, aber was interessiert darüber hinaus oder worüber wird bei Euch in der Familien gesprochen, wenn es nicht um Euch ganz privat geht? Gibt es solche Themen? Ich bin da super neugierig und würde mich natürlich über viele Kommentare freuen 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Familien Themen

  1. Jetzt habe ich meinen Senf schon bei Facebook hinterlassen. Wollte Dir aber unbedingt mitteilen, dass ich Dich jetzt wieder im ABO habe (Du warst „verloren“) und keinen Beitrag mehr – worüber auch immer – versäumen werde. Hier möchte ich meine Ausführungen über das Bloggen noch vertiefen und feststellen, dass ich über vieles Lesen und Diskutieren möchte, ausgenommen (ernsthaft!!) über Politik und Religion. Soll heißen, ich möchte mich auch bloggermäßig nicht „bekehren“ lassen.
    Für heute erstmal einen guten Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    1. Frau Doktor

      Danke liebe Moni, schade das sich bis jetzt nicht noch mehr Leser geäussert haben. Mit der Politik da sind wir uns einig, auch für mich kein Thema offline und keins beim Bloggen, es sei denn man macht sich lustig 🙂

  2. Ich wäre ja für noch viiiiel mehr Hunde- und Katzencontent, nicht nur Fotos, sondern auch Berichte, aber natürlich auch viele Fotos.
    Ansonsten: Wenn es Spaß bringen soll, bleibt Dir eigentlich nichts anderes übrig, als nach Lust und Laune über das zu bloggen, worauf Du gerade Lust hast. Zum Thema „Erfolgreiches Bloggen“, weil Du ja auch ein bisschen Geld damit verdienen möchtest, kann ich mangels erfolgreichem Blog nichts beitragen, aber bei Jana (Janasworld) gab’s ja vor kurzem dieses Blog-Coaching. Das war recht interessant, mir persönlich war das allerdings zu sehr auf SEO etc. ausgerichtet, auch meinte der Coach häufiger, dass Jana sich auf das Thema Fotografie konzentrieren sollte; mir gefällt aber gerade gut, dass sie auch mal andere Themen hat. Ich gucke mir zwar sehr gern schöne Fotos an, auch Deine, aber die Blogosphäre ist ja zahlreich mit Fotoblogs gesegnet, auch mit guten. Ich mag es, wenn ein Blogger auch mal zwischendurch andere Themen als Fotografie hat, ich habe kaum reine Fotoblogs in meinem Feedreader, aber das liegt wohl auch daran, dass ich nicht so der engagierte Hobbyfotograf bin und mir das Interesse fehlt, mir jeden Tag Hunderte von Fotos anzuschauen…

    1. Frau Doktor

      Ja da hast Du wohl ein ganzes Stückchen recht 🙂 aber wenn man neue Leser gewinnen möchte, gehört ein wenig SEO eben dazu. Blogtechnisch bin ich da aber auch nicht so präzise in der Sache. Meine fotografischen Beiträge also das heisst dieser Blog, sollen auch weiterhin nur der Freude, dem Lernen und Gott und der Welt geschuldet sein. Davon will ich nicht abkommen. Nur ich überlege eben welche Themen könnten denn noch so die große allgemeine Zielgruppe ansprechen?? Na muss ich noch weiter denkeln, wenn ich meinen Kopf wieder frei habe.

  3. Ich persönlich führe meinen Blog als eine Art Tagebuch … so kann ich immer wieder mal nachlesen, was sich in der Vergangenheit so in meinem Leben ereignet hat und deshalb schreibe ich grundsätzlich alles, was ich bloggenswert finde, in den gleichen Blog. Sonst müsste ich selbst ja dann verschiedene Blogs führen und dann auch noch verschiedene durchlesen, um einen Rückblick zu erhalten.

    Wer bestimmte Themen nicht lesen möchte, der übergeht sie einfach und geht zum nächsten Artikel über, der einen interessiert. So halte ich das selbst bei anderen Blogs ja auch … ist ja auch nicht schlimm 😉

    Dafür gibt es schließlich auch die Funktion des Kategorie wählens 😉

    Also mir persönlich sind die Blogs die liebsten, in denen alles steht. So muss ich nicht noch mehr verschiedene Blogs lesen, die mich interessieren *ggg*

    1. Frau Doktor

      Ja also das entspricht auch dem was meine anderen UserInnen hier so meinen 🙂 Danke Dir, muss ich alles noch mal in Ruhe durch meinen Kopf gehen lassen, falls er wieder frei ist.

  4. Also, ich mag es auch ganz gerne querbeet
    Als ich zu bloggen begann, hoffte ich auf Austausch mit anderen Gastfamilien. Außer Bonafilia hat sich leider niemend gefunden 😦
    Für einen „echten“ Themenblog fehlt mir die Dauerquelle (oder/und die Phantasie). Insofern kommt in meinen Blog alles, was mir grad so auffällt. Ein bisschen Alltag, ein bisschen Reisen, ein bisschen Familie… Haustiere hab ich nicht, der Job ist zwar toll, aber nicht spektakulär und Blümchenmakros sind es auf die Dauer auch nicht 😉

    1. Frau Doktor

      Danke Frau Tonari, Du bringst es auch wieder auf den Punkt, wie so oft 🙂
      Danke für Eure Meinungen, so habe ich wenn sich mein Tag wieder normalisiert noch einigen Stoff über das Thema nachzudenken :_)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s