Das neue Haus wird gebaut

Gestern gab es die ultimative Unterschrift… und es entsteht ein Mehrgenerationshaus, nein präzise ist es ein Zweigenerationshaus sagt der Bauherr :-).
In den letzten Wochen haben wir geplant, geplant und geplant, um das beste für uns aus dem Bau herauszuholen. Gar nicht so einfach alles vorzudenken, das ist nämlich wichtig um mögliche Mehrkosten später zu minimieren. Da wir alle keine Erfahrungen hatten, wurde Dank dem Internet natürlich viel recherchiert und gelesen. Wir hatte aber auch eine tolle Beraterin, die auf alle unsere Fragen eingegangen ist und eine Antwort für uns hatte. Wir werden also in absehbarer Zeit Bürger von Stahnsdorf. Das schöne ist, Luftlinie sind es nur ca. 1.500 m zu unserer jetztigen Wohnung, das macht das Umziehen leichter und das Umfeld bleibt uns also. Wir müssen keinen neuen Arzt suchen, die wichtigsten Orte sind zum Teil noch schneller zu erreichen und wenn der Flächennutzungsplan auch in absehbarer Zeit realisiert ist, dann liegt das Grundstück an einer verkehrsberuhigten Zone wieder ziemlich im Grünen. Ob es dann später so bleibt wird man sehen.
So damit Ihr wenigstens erst einmal eine Vorstellung bekommt, habe ich hier einmal 2 Ansichten unseres Hauses 🙂

Das wird die Eingangsseite, wegen der Sonne wird das aber nicht die Strassenfront. Die folgende Seite ist dann die Sicht von der Straße aus und diese muss dann noch geschickt verdeckt werden, denn davor wird auch die Terrasse sein.
Das Haus kommt auf dem Grundstück weit nach hinten und der Garten wird sich also vor dieser Terrasse erstrecken. Unser Bauherr möchte sich dort ja noch mal einen überdachten Swimmingpool hinsetzen. Wann das sein wird, steht wohl erst einmal in den Sternen, aber mit eingeplant wird es 🙂
Es wird noch eine Weile dauern, bis wir die Baugenehmigung haben, so müssen wir uns derzeit erst einmal etwas in Geduld üben. Aber für die Feinplanung werden wir noch einige Baumärkte u.ä. überfallen, damit wir mal sehen und anfühlen können, was es z.B. an Badeinrichtung gibt, was an Fliesen usw. usw. Ihr seht es gibt viel zu tun, packen wir es an.
Das meiste aber wird das Aufräumen hier in den alten Gemäuern, die gerade den Regen gar nicht verarbeiten können. Unser Wohnzimmer zeigt riesengroße Flecke von Wassereinbrüchen vom Dach her und unser Vermieter interessiert das gerade gar nicht. Ein Leck konnten wir wenigstens mit einer Wanne abfangen. Bei diesem Sommer gerade, ist ja noch mehr Regen zu befürchten und nur die Aussicht darauf, das dies irgendwann beendet ist, lässt uns das ertragen. So möchte man einfach nicht mehr länger wohnen. Aber über den Winter müssen wir noch kommen.
Es hebt aber sofort die Stimmung, wenn man darüber nachdenkt, dass wir den runden Geburtstag des GöGa nächstes Jahr schon im neuen Haus feiern können 🙂
Heute starten wir dann mit unserem Hausbaublog den Ihr unter hausbaudoktor.wordpress.com finden werdet und in dem wir gemeinsam berichten werden.
Ich wünsche Euch noch ein schönes Restwochenende.
Herzlichst Eure Frau Doktor

Advertisements

2 Gedanken zu “Das neue Haus wird gebaut

  1. Also ich finde es wunderbar, wenn man so planen darf. Mit dieser Vorfreude lässt sich auch der Winter noch überstehen. Euren Hausbau-Blog werde ich mit Interesse verfolgen.

  2. Moni

    Wunderschön. Zur Einrichtung des Bades empfehle ich aber weniger Baumärkte. Die haben zwar ziemlich viel, sind aber preislich oft sehr hoch angesetzt. Ich hab meine meisten Badmöbel von hier. Meist werden sie von dem gleichen Vertreib hergestellt, wie die teuren Designer-Stücke in Dekoläden. Qualitativ is da kein Unterschied. Als wir damals unser Haus fertiggestellt hatten, waren wir über jede finanzielle Erleichterung glücklich.

    Lg
    Moni

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s