Montags im Hause Doktor- was war und was wird

Hier bin ich mal kurz zwischendurch, eine kleine Lageinformation 🙂
Ich habe mal versucht schnell durch die Blogs zu stromern. So als Entspannungsübung, seht es mir nach, nächste Woche wird es wieder mehr.
Gerade habe ich versprochen, noch diese Woche einen Abschnitt für ein Kundenprojekt fertig zustellen. Dann habe ich am Wochenende ausser Arbeitseinsatz Hundeplatz und Training, Samstag und Sonntag, ein einem Katzenkalender gearbeitet. So ein persönliches Ziel von mir 😉 Ich habe so viele schöne Katzenfotos, da wird noch ein Kalender daraus gemacht, ich freue mich selbst schon drauf, bin aber noch nicht fertig.
Das nächste Kundenprojekt muss noch begonnen werden und einiges in eigener Sache steht auch noch an, wie das eben so ist. Sind die Feierwochen vorbei, liegt wieder anderes an. 🙂
Nächstes Wochenende ist auf unserem Hundeplatz Landesmeisterschaft und wir sind doch etwas aufgeregt und sicher die meiste Zeit dann dort und letztes Wochenende war auch schon trainigsmässig einiges los. Ich bin da ziemlich neugierig, kenne mich da noch zu wenig aus.
Für Jamie und mich ist das kein Ziel, viel zu stressig und nur für Hunde mit Schein erlaubt 🙂 Aber das ist ehrlich gesagt, sowieso für mich schon ziemlich hart, das brauchen wir nicht, never, nein. Wir bleiben bei unserem Turnierhundesport, da kann sich mein Zwirbel richtig bewegen, das ist für ihn passend.
Übrigens unser Hundeverein hat jetzt eine neue Webseite, unsere Bianca hat sich viel Mühe gegeben und ich konnte wenigstens ab und an etwas mit Rat zur Seite stehen. So kann ich hier auch mal Werbung machen, vielleicht habe ich ja auch Leser aus unserer Umgebung, Gäste sind immer gerne gesehen 🙂
Ich bin so gerne dort… für mich ist das Erholung pur, Menschen die ebenso wie ich Hunde mögen, Hunde die auch miteinander gern toben, kein PC, frische Landluft, Spass und Arbeiten mit dem Hundi und wenn man dann erlebt, das unser Hundetrainer sagt „ich finde heute gar nichts zum Meckern“ dann freuen wir uns mächtig. So sehen wir dem Frühjahr gerne entgegen, dann wird auch mein Jamie ein Begleithund 🙂 Nun bin ich abgeschweift, aber Ihr merkt schon, ich bin sehr gerne dort und für mich ist das pure Entspannung.
So komme ich noch mal auf meinen Kalender zurück,… Fotos mache ich gerade viel von unserem Kater, noch aus der Kennlernphase, wo auch seine Familie öfter bei uns war. Es gibt noch so süsse Fotos von den Kitten und jetzt ist der Kater schon so groß und Freigänger, morgen muss noch ein Termin beim Tierarzt gemacht werden. Die Zeit ist reif, der junge Katermann muss gestutzt werden, damit er nicht so weit weg läuft. Bei uns ist Wald und ich habe eh schon Angst wegen Fuchs und Wildschweinen. Da muss er durch. Meine Männer leider mit ihm *lach*.
So mal zum Spass habe ich heute ein Foto aus dem Juni und eines aus den heutigen Tagen gegenüber gestellt, das wird noch ein richtiger „Garfield“ 🙂
Nun seid Ihr wieder quer durch den Garten auf dem neuesten Stand, ich wünsche Euch allen eine schöne Woche.

Advertisements

16 Gedanken zu “Montags im Hause Doktor- was war und was wird

  1. Wahnsinn, wie schnell der kleine Kater zum Mann geworden ist. Mein Mann hat bisher auch immer ganz nervös reagiert, wenn ich einen Schweinemann zum Schweinewallach operieren ließ 🙂
    VG Jana

    1. Frau Doktor

      Er schläft auch schon mehr und wird immer munter wenn wir ins Bett wollen, dann schaun wir mal wie wir ihn auf Diät setzen 🙂

    1. Frau Doktor

      Die Zeit rennt und unser Roter ist Abends mit dem Hundi im Garten gar nicht fein 🙂 wir brauchen wohl Flutlicht, damit der Hund den Kater sieht, wenn der mit ihm toben will. Ist wirklich lustig mit den beiden.

  2. Tom ist ja richtig erwachsen geworden. Ein bisschen tut er mir ja leid, wenn er jetzt zum „Wallach-Kater“ wird. 🙂 Ich hoffe, er versteht sich nach wie vor gut mit Jamie.
    Viel Spaß am Wochenende auf dem Hundeplatz.
    LG Ute

  3. Ist schon irre, wie schnell aus dem handvoll Kätzchen ein ausgewachsener Kater geworden ist! Ich denke, das Stutzen ist eine weise Entscheidung… das Stromern, die Angst um den Süßen wird einfach kleiner! Tolle Fotos hast Du von Tom, das wird bestimmt ein bildschöner Katzenkalender!!!

  4. Jöö, die Nüsse müssen weg. Aber ist nur halb so wild! Ganz bestümmt! Wir habens auch geschafft und wir vermissen nüxx!
    *nasenstübermaunz*
    Flummi & Hobbit

  5. Uih, da bin ich erst einmal über die schöne Website eures Vereines geschlichen. Ist richtig gut geworden. Sehr übersichtlich und professionell wie ich finde.

    Jesses Tom ist schon soooo groß … ich erinnere mich noch so gut daran, wie du ihn mit den allerersten Bildern vorgestellt hast, als er noch bei seiner Mami wohnte.

    Ich hoffe, er hat die Entbömmelung gut überstanden 🙂

  6. ach ich bin ja so ein fan von babymiezenfotos ich verliebe mich da jedes mal. aber auch das aktuelle foto ist spitze (= ja der arme. aber er wirds bestimmt gut überstehen (=

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s