Katzen und Hunde – ein weiteres Kapitel

Ja Ihr Katzenkenner 🙂 die meisten haben es wohl gewusst oder?
Ich sitze hier und trinke starken Kaffee, um wieder Leben in meinen Körper zu bringen. Diese Nacht war es… ich habe wohl wieder ein Baby. Ob ich das alles so richtig bedacht habe? 🙂 Aber können diese Augen lügen? *lach*

Tom auf seinem Kratzbaum

Was ist passiert… Herr Sohn war nicht zu Hause und damit das Lieblingsbett von Tom leer. Was unserem Tom nicht gefiel, auch der Versuch ihn dort in den Schlaf zu streicheln schlug fehl. In unserem Schlafzimmer ist dann aber schon Jamie in seinem Körbchen und wie wollen wir dann schlafen????
Es war lustig, kaum zur Ruhe gekommen hatte Tom schon unser Bett erobert, was natürlich Jamie auch mitbekommen hat. Aber Tommi hatte sich dann Herrchen als Schlafpartner rausgesucht und war damit auch zufrieden bis 4.00 Uhr. Es war noch dunkel. Dann fing er an mit unseren Lichtschaltern zu spielen, Schnüre zum Ziehen und das war toll, aber nicht wenn man schlafen wollte. Also griff ich ihn und habe ihn rausgesetzt in seinen Spiellandschaft wo er auch eine Couch zum Schlafen hatte. Aber nur kurze Pause, dann Kratzen an der Tür und schreien, wie ein Baby eben. Wider da und Jamie auch hell wach, wollte auch gleich aus Eifersucht in mein Bett. Eine Weile habe ich durchgehalten und bin nicht aufgestanden, um 5.30 Uhr habe ich dann aufgehört zu kämpfen und bin aufgestanden. Beide Tiere also mitgenommen, total müde, was jetzt? Hach das große Wasserbett ist ja frei, also hoch mit beiden 🙂 das Katerchen hat dann noch eine Weile gespielt mit meinen Fingern, Haaren oder dem Bettlaken und der Hunde wollte mitspielen, nur das musste ich etwas eingrenzen. Dann schliefen wir alle noch mal eine Stunde im Wasserbett, am Kopfende das Katerchen und am Fussende der Hund, dazwischen ich 🙂 gute das es ein großes Wasserbett war. Irgendwann ging dann wieder das Spielen los, erst so halb und halb. Es machte aber das Herze warm, wenn man sah, das Jamie mit seiner Schnauze ganz vorsichtig auf der Pfote des Katerchens lag und ihn eigentlich lieb haben wollte *lach*. Es war einfach herrlich, nur Schlaf war absolut zu wenig…und keiner war da, der von uns eine Foto gemacht hat. *grins*
Wie bei einem Baby muss ich noch lernen die Schlafzeiten besser zu nutzen… ein wenig Umstellungszeit werde ich wohl noch brauchen. 🙂

Advertisements

11 Gedanken zu “Katzen und Hunde – ein weiteres Kapitel

  1. UI da hattest du einen guten Einstieg … :]
    Mal abgesehen davon, das wohl jede Katzenmamsi da schon mal durchmusste.. :] Macht uns unsere Fellnase pünktlich mit dem Gesang der Vögel auch wach.. Schlafzeit gegen 4 Uhr beendet.. Allerdings schläft sie dann auch bald wieder ein.. ist halt schon etwas älter die kleine Morli.. :]]
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß.. Katzenbabys sind schon was einmaliges..

    1. Heute ging es schon besser, aber bewegt sich die Katze, bewegt sich auch Hund, da kommt schnell mal Action zustande 🙂 Einschlafen ist dann fast erst gegen Mittag wieder angesagt eher nicht. Mal sehen wie sich das entwickelt. 🙂

  2. Diese Phase mache ich mit meinem kleinen Murphy auch gerade durch. Pünktlich um 5 Uhr werde ich mit den Schnurrhaaren am Fuß gekizelt, dann zwickt mich der kleine Mann in meinen großen Zehen (er befindet sich gerade in seiner „Zwick-und Beiß-Faße“).

    1. Unser Bursche hat richtig Feuer *lach* und er braucht ein paar Stunden bis er richtig aus getobt ist. Habe ich nicht mal gelesen, dass Du schon Katzen hast?
      Hast Du jetzt mehrere?

  3. Jetzt hab ich laut gelacht liebe Frau Doktor, also mein Tipp wenn du alles sicher weggeräumt hast, ignorieren wenn die beiden anfangen, auch wenns schwer fällt, wenn was zu Bruch geht kannst du immer noch aufstehen und nachsehen 🙂
    Wenn sie wissen, dass sie dich so wach und aktiv kriegen tun sie es immer wieder. Also Augen zu lassen und nie nich hingucken 😀
    Liebe Grüße
    Heike

    1. Ich habe es versucht, nur ist das die Zeit, wo auch mein Körper manchmal muckert, da ist das mit dem Schlafen eh ein Problem. Heute war es schon ein wenig später und ich habe versucht eisern zu sein 🙂 Jetzt sind sie beide bumbsfertig und ich auch 🙂

  4. Das ist einfach herrlich. Ich liebe deine Berichte über Tom und Jamie. Dass dir dabei Schlaf fehlt, tut mir natürlich leid, aber solange dabei so nette Geschichten rauskommen *frechgrins*.

  5. fellknaeul

    😆 😆 😆

    herrlich … ich find es so herrlich 😀

    das mit den Lampenstippen kenn ich auch

    Mea und Unice haben das als Babys auch gemacht, man wollte schlafen und auf einmal war das Licht an *gröööl*

    das spielt sich bei euch bestimmt schnell ein

    knuddel die beden mal von mir
    liebe Grüße Steffi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s