Jamie und die Katzenbabys

Ja heute war es hier lustig. Wir hatten Besuch von einer Katzenfamilie. Die Babys sind gerade 3 Wochen alt. Mutter und Vater sind leinenführig wie Hunde. Das war für mich auch erstaunlich. Ich war nun aber sehr gespannt wie Jamie mit den Tieren die keine Hunde sind, umgeht. Wir haben ihn bisher nie eine Katze jagen lassen und eigentlich hatte er keine Erfahrung mit Katzen. Ich träume ja immer noch von einer Katze als Kumpel für Jamie *grins* (nur so als Vorgeschichte :-))
Nur mein GöGa der ist da noch gar nicht von überzeugt. Na mal sehen…..Nun war es aber spannend, was Jamie so anstellt. Die Kleinen waren ja so süüüüs. Eine wunderschöne Musterung und ja eben Katzenbabys und alle Tierkinder sind einfach zum lieb haben.
Auf einer Decke im Garten wurde alle raus gelassen, die Katzenmutti war beim Herrchen kuscheln, die war heute nicht gut drauf, aber sie hat ihre Kleinen alle im Blick gehabt. Jamie wusste erst mal gar nicht was da krabbelt und mauzt, er wollte spielen, hatte aber noch Angst *lach*. Ganz vorsichtig, wir Erwachsenen waren Aufpasser, hat er dann mit den Kleinen Kontakt aufgenommen, beschnüffelt, dann geleckt und ganz vorsichtig mit ihnen gespielt. Es ist schon erstaunlich, aber er hat dann ganz schnell begriffen, das er sie am besten „im Platz“ erreichen kann und dann ist er auf dem Bauch gerobt, wenn er eines erreichen wollte. Wir haben so gelacht.
Die 3 waren so verschieden. Das eine Kätzchen hat sich umgeschaut und dann geschlafen und es hat sie nicht interessiert, was um sie passiert.

Ich bin die Schlafmütze... und hatte keine Angst.
Ich bin die Schlafmütze... und hatte keine Angst 🙂

Das nächste mauzte ganz schnell, wenn Jamie zu nahe kam, aber es meckerte eben und wollte selber der Bestimmer sein und sie wusste schon wie man einen Katzenbuckel macht.
Ich bin der Bestimmer... pass bitte auf !
Ich bin der Bestimmer... pass bitte auf !

Dann war da ein ganz aufgeweckter Bursche, der musste überall hin, alles untersuchen, der fand es toll, wenn Jamie ihn gestubst und beschnüffelt hat, der lehnte sich dann richtig bei ihm an. Er kletterte über Jamies Pfoten und der wusste gar nicht was ihm geschah. Er war so schön anzusehen wie sie alle zusammen, sich und ihre Umwelt entdeckten. Nach dem ich sicher sein konnte, das mein Jamie den Kleinen nichts tut, holte ich meine Kamera und konnte gar nicht aufhören. Einen kleinen Einblick habe ich schon für Euch.
Hmm da muss ich auch noch hin...
Hmm da muss ich auch noch hin...

Jamie hat sich diesen süssen kleinen Tiger, als Kumpel raus gesucht 🙂
Ich sass mittendrin und manchmal hatte ich noch nicht den richtigen Schärfepunkt oder der Schärfebereich war zu schmal, da muss ich noch etwas lernen 🙂 Solche hübschen Models hatte ich noch nicht oft, so einen Fototermin werden wir noch mal machen. Aber schaut selbst….
Das ist der Vater dieser hübschen Babys… sie sind übrigens noch nicht vergeben 🙂 und suchen noch ganz liebe Menschen 🙂
Hei Ihr sollt hören... ich gebe den Ton an und nicht Ihr!!!
Hei Ihr sollt hören... ich gebe den Ton an und nicht Ihr!!!

Advertisements

12 Gedanken zu “Jamie und die Katzenbabys

  1. Nein, wie süß! Meiner würde das nie mitmachen…aber in dem Alter haben die kleinen Kätzchen vielleicht ja noch keine Angst vor Hunden 😉

    LG, Kerstin

  2. Soso, die Kleinen sind also noch nicht vergeben und eine Katze wolltest du eigentlich auch immer … na dann, die Weichen sind ja schon richtig gestellt … Jamie ist einverstanden wie es scheint 🙂

    Süße Zuckerschnuten sind das aber auch. Mir würde einer von den roten am besten gefallen, ob wohl die Glückskatzismaus auch goldig ist *hach*

  3. Hach was sind das für süße Kätzchen und was für süße Bilder. *dahinschmelz*
    Jamie hat sich doch jetzt schon an die Kleinen gewöhnt, also was liegt näher, als gleich eines zu behalten. Dann bekommen auch wir hier weiterhin soooo süße Bilder
    🙂

  4. Ich liiiiiebe Katzenbabys..
    Die süßen haben wirklich eine super schöne Maserung, wüsste auf Anhieb nicht welchen ich nehmen würde.. aber leider spielt da meine kleine Diva @home nicht mit, sie lässt keine weiteren Tiere an sich heran.. *nerv* dabei hätte ich gern noch einen kleinen Tiger.. :]
    Und hast du dein Herz an einen verloren? :]

  5. Frau Doktor

    Die Zeichen stehen gut, wir arbeiten konzentriert an meinem GöGa, damit der kleine Kater den Jamie ausgesucht hat unser wird 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s