Gedanken wie Waldranken…

Irgendwie war sie heute unruhig, nach dem sich der Hundi und der Göga mit einem „Gute Nacht“ verabschiedet haben. Es wirbelte nur so durch ihren Kopf. „Wieder ein Tag weiter… was habe ich heute denn nun geschafft… war der Tag gut? Schon wieder viele Jahre mit dem 2.Göga. Wie haben sich doch meine Ansprüche verändert?… hmm wie finde ich diese Änderung eigentlich?…. Werden gleiche Dinge anders, weil man älter geworden ist?“
Sie findet das schon komisch, sie mag nicht mehr mit dem Kopf durch die Wand um jeden Preis und beweisen muss sie sich selbst auch nichts mehr. Sie ist bei bestimmten Problemen heute ganz ruhig und einige Jahre früher wäre sie wohl aus „der Hose gehopst“. Gelassenheit nennt man das wohl, die hat sie definitiv dazu gewonnen in den Jahren des Älterwerdens.
Lustig findet sie schon, wenn man in ihrem Umfeld fragt: „Was Du hast eine Webseite? Was machst Du damit?“ oder wenn ein Personaler sagt: „Ich habe mir Gedanken gemacht, wer von den Anwesenden das jetzt wohl sein könnte, der Webdesign, InternetMarketing und Webworker in seiner Berufsbezeichnung hat. Aber SIE hätte ich da nie zugeordnet. Ich habe da nach jüngeren Teilnehmern geschaut.“ Sie lächelt und ist ein wenig stolz darauf, das genau das, ihr großen Spass macht. Von Anfang an ist sie fasziniert von dem Internet. Der Sohn war es, der damit groß geworden ist und ihr dann die ersten Schritte beigebracht hat. Sie weiss von sich, das sie sich vorstellen muss, bildlich, was sie verstehen will. Aber nicht bei allem ist das gleich möglich. Es ärgert sie schon manchmal, das sie öfter nachfragen muss, um zu verstehen. Aber sie fragt immer wieder, auch auf die Gefahr hin von Jüngeren belächelt zu werden. Das Belächeln der Anderen hätte sie wohl mal „fuchsteufelswild“ gemacht, aber heute… die Gelassenheit… alle werden älter, auch die die jetzt lächeln. Macht nichts. Sie meint zum Göga, „dazu stehe ich, das ist nun mal so. Solange ich frage und wissen möchte ist noch nichts gefährdet“ Sie lächelt bei diesen Gedanken still vor sich hin. Morgen ja morgen wird sie… sie hat sich wieder viel vorgenommen. Darüber wird sie ganz ruhig und schläft ein.

Advertisements

5 Gedanken zu “Gedanken wie Waldranken…

  1. Sie hat genau die richtige Einstellung. Größere Gelassenheit und trotzdem aber noch alles hinterfragen und weiterhin wissbegierig sein und dazulernen wollen. Ich finde sie und ihre Einstellung sehr sympathisch.
    Wunderschönes Bild, Frau Doktor.

    1. Frau Doktor

      Danke Euch beiden, ich musste mal wieder etwas anderes als Winter haben 🙂 Ja und ich glaube jetzt fange ich noch an Geschichten zu schreiben, das macht mir auch Spass 🙂

  2. Karin

    Was für ein tolles Bild Frau Doktor, und in der Geschichte habe ich mich ebenfalls oft angesprochen gefühlt.
    Ich stöber immer noch gerne auf Deinen Seiten und genieße Deine Bilder
    lg Karin (ehem. mein.Fotostuebchen)

    1. Frau Doktor

      Liebe Karin, schön Dich hier zu lesen und ich hoffe Dir geht es gut.
      Ich freue mich jedenfalls sehr. Alle guten Wünsche für das neue Jahr 2010 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s