der Tag heute hatte es in sich

Unser Lona – Hund ist nicht mehr, das macht erstmal traurig und irgendwie denkt man andauern an das Hundekind, aber sie war dolle krank und sie war alt, so war es für sie die Erlösung Bei uns war sie eigentlich meistens dann, wenn das Herrchen arbeiten war, aber wir hatten sie alle lieb gewonnen und uns über die Jahre sehr an sie gewöhnt und sie fühlte sich bei uns auch wohl, nunja…. nun ist sie im Hundehimmel.

Was mich noch so bewegte, waren die schönen Herbsttage, meine Fotos sind in Bearbeitung, tolle Farben macht der Herbst und ich muss mir nun auch neue Ziele für meinen Mittagsrundgang suchen, sonst fehlt mir die Bewegung. Bisher war ich ja immer unseren Hund abholen. Aber wo gehe ich jetzt hin??? Wenn das Wetter nicht so schön ist??? Da muss ich mal schauen. Den ganzen Tag am PC, das meiste was ich tue, als Hobby oder Arbeit immer am PC… Hui ich brauche Bewegung wenigsten so 3.000 Schritte am Tag habe ich gelesen bei der Krankenkasse meines Vertrauens.

Apropos Krankenkasse –bis jetzt hatte ich immer gezögert mit einem Krankenkassen-Wechsel, wo wir eventuell hätten Geld sparen können, nun brauche ich das wohl eh nicht mehr. Die Beitragsprozente machen es wohl nicht mehr 😦 Schaun wir mal wie das weiter geht. Die Rechnungen hier im Handelsblatt sehen nicht gerade optimistisch aus. Aber noch interessanter sind für mich die Leistungen… schaun wir mal und freuen uns über viel Gesundheit 🙂

Aber was mich heute noch erfreute: unser gestrigen sehr schönes und interessantes Konzert in Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin, mit einer Uraufführung, man beachte eine Uraufführung… das war wirklich interessant, ganz ordentlich laut, spannend und ein junger Komponist der eine sympathische Ausstrahlung hatte. Das besondere, ein Werk für Orgel und großes Orchesters. Das ganze Konzerthausorchester, so groß hatten wir es noch nicht erlebt, aber es ist sehr beeindruckend und der große Saal des Hauses egal wo man sitzt, auch immer ein Erlebnis. Nur sind mir mal wieder alle Namen entfallen… 😦 Einen bekannten Namen der Franzosen habe ich gefunden Olivier Messiaen… ich kannte ihn vorher nicht. Die Musik war aber sehr interessant… nun der Rest wird nachgereicht.

Was noch so passierte… Herr Reich-Ranitzki liess mich lächeln und der Fussballspieler Kuranyi nur den Kopf schütteln, unsere Fussballmillionäre nicht ein bischen einordnen können sie sich, ist schon komisch was da so manchmal öffentlich abgezogen wird oder??? Huch der Arme er konnte es nicht mehr ertragen… „Stolperkuraniy“ habe ich gerade im Volksmund gehört 🙂
Wenn Google mich ärgert und die Rankingkriterien ändert und wieder neu analysiert und angepasst werden muss, wer fragt mich dann ob ich das ertragen kann 🙂 Da fällt mir doch gerade wieder die Welteroberung bei Fellmonsterchen ein… „Zwischen Wahn- und Irrsinn passt immer noch eine kleine Weltherrschaft…“

Mein Katzenkind hat eine altersbedingte Demenz, ja auch Katzen haben das, das macht es auch nicht so ganz einfach für uns und für den Kater Max, mal schauen wie sich das entwickelt und mal sehen was die Woche noch so bringt, bei sooooo einem Montag.

Advertisements

Ein Gedanke zu “der Tag heute hatte es in sich

  1. he.ute

    Hallo Frau Doktor,

    es tut mir serh leid um den Lona-Hund. Aber nun hat sie es sicher gut. Ich hoffe dem Kater Max geht es noch weiter gut, auch wenn er nun ein bisschen dement ist. MRR ließ mich auch lächeln, oder eher grinsen. Schade nur, dass ich die Sendung zur Diskussion der Fernsehqualität nicht sehen konnte.
    P.S. ich hab mich jetzt auch mal an einem Blog versucht, mal gucken ob das klappt 😀
    LG von he.ute

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s